Joggen im Sommer: Tipps für Einsteiger und Fortgeschrittene

Eingetragen bei: Fitness | 0

Sonnenschein und Temperaturen jenseits der 20-Grad-Marke: Schönes Frühlings- und Sommerwetter lockt viele Menschen nach draußen, um Sport zu treiben und etwas für die eigene Fitness und Gesundheit zu tun. Vor allem Joggen erfreut sich großer Beliebtheit. Denn laufen kann schließlich jeder und auch das benötigte Equipment hält sich in Grenzen.

Worauf Du unbedingt achten solltest, wenn auch Du in der warmen Jahreszeit mit dem Laufen beginnen möchtest, erfährst Du hier.

 

Joggen – Trinken nicht vergessen!

Ganz klar: Wer Sport treibt, muss viel trinken. Etwa 1,5 bis zwei Liter pro Tag müssen es sein, damit der Körper einwandfrei funktioniert und Kreislauf und Stoffwechsel in Schwung bleiben. Wer sportlich aktiv ist, hat jedoch einen weitaus höheren Flüssigkeitsbedarf – vor allem bei hohen Temperaturen.

Die Schweißproduktion steigt rapide an, damit der Körper nicht überhitzt. Dabei gilt: Männer schwitzen mehr als Frauen und übergewichtige Personen mehr als schlanke.

Wie viel Flüssigkeit Dein Körper benötigt, hängt also auch stark von individuellen Faktoren ab. Außerdem weisen Experten immer wieder darauf hin, dass zu viel Wasser für den Körper ebenfalls nicht gut ist. Es kann zu einem Natriummangel sowie zu einer Verwässerung des Blutes kommen.

Um einen Anhaltspunkt zu erhalten, wie viel Wasser Du während des Sports tatsächlich benötigst, kannst Du Dich vor und nach dem Laufen auf die Waage stellen. Die Differenz gibt den ungefähren Flüssigkeitsverlust während des Trainings an.

Trink vor Beginn Deiner Trainingseinheit ein großes Glas Wasser und nimm ausreichend Flüssigkeit mit. Damit bist Du auch unterwegs optimal versorgt.

 

StockSnap / Pixabay

 

Joggen – wie wichtig ist ein guter Sonnenschutz?

Das Risiko, das von der Sonne ausgeht, wird von vielen Sportlern immer wieder unterschätzt. Das warme Sonnenlicht auf unserer Haut ist sehr wohltuend und regt den Körper zur Produktion von Vitamin D an.

Leider ist zu viel UV-Strahlung schädlich für die Haut. Sie führt zu schmerzhaften Sonnenbränden, schädigt die Hautzellen und erhöht das Risiko für Hautkrebs. Wenn Du im Sommer laufen möchtest, benutze also unbedingt eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor.

Auch eine Sonnenbrille, ein Kopfschutz und luftige, bequeme Kleidung sind sinnvoll. Verzichte außerdem auf das Training in der prallen Mittagssonne und ziehe Deine Runden vorzugsweise im Schatten.

 

Joggen – die richtige Laufbekleidung

Vor allem beim Joggen solltest Du Wert auf die richtige Sportbekleidung legen. Hosen und Shirts bestehen im Idealfall aus einem atmungsaktiven Material. Damit kann die Luft ungehindert zirkulieren und Schweiß wird schnell nach draußen geleitet. Selbst dann, wenn Du beim Laufen viel schwitzt, bleibt Dein Körper also weitgehend trocken.

Auch bei hohen Temperaturen kann lange Laufkleidung sinnvoll sein, um die Haut vor der Sonne zu schützen. Bei  21RUN gibt es eine große Auswahl an hochwertigen Shirts, die zum Laufen im Sommer hervorragend geeignet sind.

 

Joggen – Trainingstipps für Einsteiger

Du hast Dir passende Laufkleidung besorgt und sichergestellt, dass Du während des Trainings mit ausreichend Flüssigkeit versorgt wirst, bist aber nun unsicher, wie Du mit dem Laufen starten solltest?

Grundsätzlich ist es ratsam, die Trainingsintensität langsam zu steigern. Das heißt: Beginne mit einem geringen Tempo und lege zwischendurch immer wieder Gehpausen ein. Außerdem ist es empfehlenswert, in den kühleren Morgen- oder Abendstunden zu trainieren, um die Belastung für den Kreislauf so gering wie möglich zu halten.

Als Snack vor und nach dem Sport eignet sich Obst am besten: Es enthält viel Wasser und jede Menge wertvolle Elektrolyte, die beim Schwitzen verloren gehen und somit wieder „aufgefüllt“ werden müssen. Frisches Obst ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Aber auch Vollkornprodukte und ungesüßte Fruchtsäfte eignen sich gut, um den Körper mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen.

E-Book: Fitness für Anfänger und Übergewichtige

Fazit: Schritt für Schritt zu mehr Fitness

Es spricht nichts dagegen, im Sommer mit dem Laufen zu beginnen. Im Gegenteil: Das schöne Wetter wirkt besonders motivierend, sodass wir mit Freuden regelmäßig in die Laufschuhe schlüpfen.

Wenn Du Wert auf atmungsaktive Laufkleidung legst, viel trinkst und auf eine ausgewogene Ernährung achtest, steht intensiven Trainingseinheiten nichts mehr im Wege. So Du kannst Schritt für Schritt etwas für mehr Gesundheit und Wohlbefinden tun.


Wie hat dir der Beitrag von 21RUN gefallen? Falls gut, erzähl es weiter. und wenn du magst, schreib mir gerne eine positive Bewertung auf Facebook. Hier kannst du direkt eine Bewertung schreiben. Je mehr Bewertungen ich erhalte, desto mehr Menschen kann ich mit meinen Tipps erreichen.

Auch über einen Kommentar von dir freue ich mich sehr!

Alles Liebe für dich!

Gabi

 

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.