Vitamin D und warum dieses Nahrungsergänzungsmittel unverzichtbar ist!

In meiner Serie über äußerst wichtige Nahrungsergänzungsmittel geht es heute um das unverzichtbare Vitamin D.

Falls du den ersten Beitrag dieser Reihe verpasst hast, kannst du diesen hier nachlesen: „Die sinnvollste Grundversorgung„. In diesem Artikel erfährst du auch, ob bzw. wann Nahrungsergänzungsmittel sinnvoll sind und wo die qualitativen und gesundheitlichen Unterschiede liegen.

Wie du vielleicht weißt, sorgt es in Verbindung mit Calcium und Vitamin K für starke und stabile Knochen und Zähne. Aber das ist noch lange nicht alles, was dieses Vitamin für deinen Körper tun kann.

Es ist sogar gut möglich, dass du gar nicht ahnst, hinter welchen Symptomen ein Vitamin D Mangel stecken kann.

  • Leidest du bspw. unter Muskelzuckungen, unter Muskelkrämpfen oder Muskelschmerzen?
  • Bist du häufig antriebslos, erschöpft oder niedergeschlagen und fehlt dir Energie?
  • Leidest du unter Schlafstörungen, bist du häufig nervös, hast du Kopfschmerzen, lässt deine Konzentration zu wünschen übrig und bist du unsicher beim Stehen oder Gehen?
  • Hast du Kreislauf- und Durchblutungsstörungen?
  • Leidest du unter Nacken- oder Rückenschmerzen?
  • u.v.m.

Auch dann kann ein Vitamin D Mangel dahinterstecken!

Vitamin D

Zwar können diese Beschwerden auch andere Ursachen haben. Trotzdem ist es sinnvoll, rechtzeitig mit Vitamin D vorzusorgen.

Vitamin D ist außerdem eine Art Grippeschutz-Vitamin und bewahrt dich im Winter vor der Grippe. Zudem schützt es im Sommer vor Sonnenallergie.

Fehlt dieses Supervitamin kann Calcium nicht vom Körper aufgenommen werden. Dies führt zu einer Vielzahl von weiteren Problemen. Denn wenn deine Verdauung bspw. aufgrund eines Calciummangels verrücktspielt, dann kommen noch viele andere Beschwerden hinzu.

Aber die Liste der Folgeerkrankungen aufgrund eines Vitamin D Mangels ist noch lange nicht zu Ende.

Denn auch Autoimmunerkrankungen werden mittlerweile mit einem Vitamin D Mangel in Verbindung gebracht.

Das Gute, eine Therapie schlägt normalerweise sehr gut an und verzeichnet bereits nach sieben Tagen sehr gute Erfolge.

Gerne berate ich dich dazu!

 

Vitamin D
Anzeige

 

Was tun gegen den gefährlichen Vitamin-D-Mangel?

Wie ich bereits erwähnte, ist unser Körper in der Lage das erforderliche Vitamin D mit Hilfe der Sonne selbst zu bilden.

Das kann er aber nur, wenn du deine Haut regelmäßig und möglichst großflächig der Sonne aussetzt. Außerdem muss ein klarer Himmel und ein optimaler Sonnenstand gegeben sein.

Diese Bedingungen sind jedoch nicht immer gegeben und auch besagtes regelmäßiges (ganzjähriges) Sonnenbad ist den meisten Menschen nicht möglich. Denn wir verbringen nur einen sehr geringen Teil unseres Lebens unter freiem Himmel. Daraus resultiert, dass die meisten Menschen unter einem Vitamin D Mangel leiden.

Empfehlenswert ist ein Vitamin D Spiegel, wie ihn heutzutage nur noch Naturvölker haben.

Fakt ist doch, dass die meisten Menschen viele Stunden täglich in irgendwelchen Gebäuden sitzen. Von der Sonne – wenn diese denn scheint – bekommen sie nur wenig ab.

Im Sommer mag es für den einen oder anderen ja noch möglich sein, einen Teil der erforderlichen Sonnenstrahlung abzubekommen. Aber was ist in den lichtarmen Wintermonaten?

Um in der dunklen Jahreszeit von den Reserven zu zehren, müsstest du im Sommer deine Vitamin D Speicher voll aufgefüllt haben. Das ist allerdings kaum der Fall. In der Regel sind die Vorräte bereits nach einem viertel Jahr erschöpft.

All das zusammengenommen ist der Grund, weshalb Millionen von Menschen unter einem erheblichen Vitamin D Mangel leiden.

 

Vitamin D

Deshalb ist ein Vitamin D Nahrungsergänzungsmittel aus meiner Sicht und der vieler Fachleute unverzichtbar!

VFitamin D von Natura VitalisAnzeige

Jetzt bestellen!

Wichtig: Bitte denke daran, dass Vitamin D nur bei ausreichender Calciumversorgung problemlos von deinem Körper aufgenommen werden kann.

Mehr Informationen zu  Vitamin D findest du hier in meinem Blogbeitrag!

 

Was hat Vitamin D mit den Nährstoffen K, Magnesium, Calcium und Phosphat zu tun?

Nun, das Gleichgewicht dieser Vitalstoffe ist Grundvoraussetzung für eine optimale Versorgung mit Vitamin D. Denn man könnte diese „Mannschaft“ als Team bezeichnen. Das bedeutet: Fehlt einer aus dem Team, kann es trotz einer ausreichenden Vitamin D Zufuhr zu Problemen mit deinen Knochen kommen. Genauso kann es aber auch schädlich sein, wenn von einem dieser Nährstoffe viel zu viel vorhanden ist.

Vitamin K

Vitamin K ist für die Verteilung des Calciums zuständig. Außerdem verhindert es, dass es zu Ablagerungen in den Blutgefäßen kommt.

Du findest Vitamin K in grünem Blattgemüse und grünem Salat, in Kräutern und Wildkräutern sowie in Kohlsorten Außerdem ist Vitamin K in Eiern, in einigen Hülsenfrüchten sowie Kernen.

Falls du diese Lebensmittel nicht regelmäßig und in ausreichender Menge zu dir nimmst, solltest du auch hier mit einem geeigneten natürlichen Nahrungsergänzungsmittel nachhelfen.

 

Calcium & Magnesium

Calcium & Magnesium: Beide Mineralstoffe sind außerordentlich wichtig, denn andernfalls kommt es zu einer Verschiebung des Mineraliengleichgewichts. Wenn es als Folge einer solchen Störung z.B. dazu kommt, dass du zu viel Calcium und Phosphat in deinem Körper hast. Denn dann beschleunigt das bspw. dramatisch die Alterung.

Deshalb ist es äußerst wichtig, das Calcium & Magnesium im im richtigen Verhältnis zur Verfügung gestellt werden. Denn nur dann ist ein solches Gleichgewicht gegeben.

Um deinen Calciumbedarf zu decken, solltest du täglich mindestens 1000 mg Calcium aufnehmen.
Ich empfehle daher ein hochwertiges, natürliches und vor allen Dingen ausgewogenes Kombipräparat, wie dieses:

Calcium Magnesium hochdosiert von Natura Vitalis u.a. für gesunde Knochen
Anzeige

Denn hiermit wird eine ausgewogenes Verhältnis sichergestellt.

Allerdings kannst du deinen Calcium- und Magnesiumbedarf auch durch geeignete Lebensmittel decken.

Normalerweise gelten Milch- und Milchprodukte allgemein als gute Calciumquelle. Ich sehe das eher kritisch. Denn diese Lebensmittel zählen zu den sauren Nahrungsmitteln, d.h. sie werden von unserem Körper sauer verstoffwechselt. Und dadurch wird viel Calcium über die Nieren ausgeschieden.
Deshalb empfehle ich dir auf säurelastige Nahrung lieber zu verzichten.

Außerdem enthalten Milch- und Milchprodukte und somit auch Käse, Quark etc. extrem viel Phosphat. Alleine deshalb empfehle ich dir schon, darauf zu verzichten, denn bei einer Studie in Schweden wurde festgestllt, dass die Sterberate bei Menschen, die täglich drei Gläser Milch und mehr tranken um 93 Prozent stieg.

Besser ist es daher, du verwendest alternative Calcium- und Magnesiumquellen, wie z.B. Gemüse, Salat und Obst.

Brennnessel, Grünkohl, Mangold, Fenchel und Spinat enthalten reichlich Calcium und Magnesium. Von diesen basischen Lebensmitteln solltest du täglich einige in deinen Speiseplan einbauen. Nur so kannst du deinen Bedarf ausreichend decken.

Auch ein Vergleich der Calciummenge lohnt sich: Ein Glas Milch (200 ml) hat etwa 240 mg Calcium, ein Becher Joghurt (150 g) liefert ca. 180 mg und mit 200 g Kohlgemüse bekommt dein Körper etwa 424 g Calcium.

Übrigens: Beim Käse entscheidet der Härtegrad über den Gehalt dieses Minerals. D.h., je härter der Käse, umso höher der Gehalt an Calcium.

Damit du ausreichend versorgt bist, ist es also erforderlich einiges von diesen Nährstofflieferanten zu verzehren. Wähle daher am besten die basischen Lebensmittel und zwar täglich.

 

Die perfekt abgestimmte Calcium & Magnesiumquelle

Auch Magnesium kannst du mit Gemüse und Früchten aufnehmen, denn diese Lebensmittel bieten Magnesium in guter bzw. sehr gut bioverfügbarer Form. Nur wenn die Bioverfügbarkeit gewährleistet ist, gelangen die Nährstoffe auch dahin, wo sie benötigt werden.

Wenn du dich darauf aber nicht verlassen möchtest oder unsicher bist, ob du diese Vitalstoffe ausgewogen zu dir nimmst, empfehle ich dir die perfekt abgestimmte Calcium und Magnesiumquelle von Natura Vitalis.

Und wenn du dich nicht ganzjährig regelmäßig in der Sonne aufhalten kannst, solltest du dich auch um deinen Vitamin D Haushalt kümmern. Dies kannst du mit den folgenden Nahrungsergänzuingsmitteln tun.

Preis checken bei Natura Vitalis

 

Schau dir auch die anderen Beiträge der Serie an:

Nahrungsergänzungsmittel: Die sinnvollste Grundversorgung!

Omega 3 – was dieser Nährstoff für die Gesundheit deines Herz, deines Gehirn und deiner Augen tut!

Probiotika – darüber freut sich dein Darm!

Depression – CBD Happy hilft!

 

Du hast eine spezielle Herausforderung, die ich noch nicht behandelt habe und möchtest wissen, welche Nahrungsergänzung ich dir empfehlen kann?

Sprich mich gerne an und sende mir eine Mail!

 

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn bitte, damit auch anderen Menschen geholfen wird.

Alles Liebe für dich!

Gabi

 

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.