5G – die unsichtbare Gefahr und wie du dich schützen kannst! – WLAN, Internet, Mobiltelefonie –

Wie sich inzwischen herausgestellt hat, wurde die Corona Krise u.a. dazu genutzt, das 5G Netz auszubauen. Und damit wurde eine enorme unsichtbare Gefahr für unsere Gesundheit geschaffen!

Deshalb habe ich mich heute dem Thema 5G, dessen Gefahren und wie du dich davor schützen kannst, angenommen.

 

5G – auch was du nicht siehst, kann deiner Gesundheit schaden

Logisch, die Mobilfunkindustrie und die Behörden wollen uns weismachen, dass die Strahlung und somit auch 5G harmlos sei.

Allerdings entspricht das ganz und gar nicht der Realität.

Denn, elektromagnetische Felder (EMF) bspw. in Form von WLAN, Internet, Mobiltelefonie sowie Mikrowellengeräte oder Induktionskochfelder etc. sind alles andere als harmlos und können den Körper auf vielfältige Weise erheblich schaden.

Und 5G setzt allem noch die sprichwörtliche Krone auf.

Erkrankungen nehmen ständig zu, was vielfältige Ursachen hat. Darauf möchte ich heute aber nicht im Einzelnen eingehen. Schließlich geht es heute um 5G und wie du dich davor schützen kannst.

Übrigens: Viele Infos und Tipps zum Thema Gesundheit findest du auch in meiner Telegram-Gruppe, zu der ich dich herzlich einlade. Klicke einfach auf vorstehenden Link und trete der Gruppe bei.

Hier schon mal ein sehr erschreckendes Video zu 5G und dessen Auswirkungen!

5G Erkrankungen im Überblick

Wie gesagt, der Einfluss den 5G auf unsere Gesundheit hat, ist vielfältig. Dazu gehören bspw.

  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Nervosität
  • Verringerung der Spermienanzahl
  • Angstzustände
  • Depressionen
  • Alzheimer
  • Krebs u.v.m.

Aber nicht nur der menschliche Körper ist durch diese elektromagnetischen Feldern anfälliger für Krankheiten.

Auch Umwelt, sprich Pflanzen und Tiere nehmen Schaden.

Deshalb warnen viele Wissenschaftler und Ärzte mittlerweile vor 5G!

 

Auch ich ändere mein diesbezügliches Verhalten derzeit.

Hier und da hörte ich bereits vor Jahren davon, dass Mobiltelefone schädliche Strahlung absondern.

Aber, ich muss ehrlicherweise zugeben, ich habe mich nicht weiter damit beschäftigt. Schließlich ist das ja auch alles so schön praktisch, weil kabellos und von überall möglich.

Wir Menschen sind nun mal sehr bequem, da bin ich keine Ausnahme.

Sehr unklug, wie sich mittlerweile herausstellt.

Denn: wenn man die Belastung, die durch derartige Strahlung auf den Körper einwirkt nicht deutlich reduziert, wird man nie völlig gesund sein und im schlimmsten Fall eine schwerwiegende Krankheit bekommen.
Selbst wenn du dich sehr gesund ernährst und auch sonst eine gesunde Lebensweise praktizierst.

 

Die Technik schreitet immer weiter fort und damit wächst die Bedrohung für die Gesundheit

Handys und WLAN-Netze sind allgegenwärtig. Und Hand aufs Herz, unser Mobiltelefon liegt selten weiter entfernt von uns als ca. 2 Meter.

Meist liegt es sogar nachts neben dem Bett, evtl. weil man die eingebaute Weckfunktion nutzt.

Auch am Arbeitsplatz verbringen wir die meiste Zeit vor dem PC und sind meist über WLAN und somit schnurlos mit dem Internet verbunden.

Heutzutage kann man der elektrischen Strahlung kaum noch entfliehen. Denn, diese strahlt nicht nur im eigenen Zuhause auf uns ein.

Das bedeutet, selbst wenn du kein Handy und auch keinen Internetzugang, d.h. WLAN-Router besitzt, kannst du den elektromagnetischen Feldern nicht entfliehen.

Denn: Der Ausbau sowie die Verbreitung des Mobilfunks nehmen immer weiter zu.

Durch elektrische Leitungen, Sendemasten, Mobilfunk-Hot-Spots, WLAN, Mikrowellen, SMART Home sowie Satelliten etc. wird unser Körper tagein-tagaus immer mehr belastet.

Mach dir bewusst, dass all diese Geräte Strahlung aussenden.

Und nun auch noch 5G, mit dem die Belastung nochmals sprunghaft ansteigt.

Denn 5G ist KEINE Weiterentwicklung von 4G, wie man annehmen könnte. Denn, 5G nutzt eine völlig andere Frequenz. Und die strahlt in Millimeterwellen.

5G

 

Was sind elektromagnetische Felder (EMF)?

Elektromagnetische Felder (EMF) gibt es viele. Sie können natürlichen Ursprungs sein, wie z.B. das Sonnenlicht oder auch der Blitz bei einem Gewitter.

Und andererseits können diese eben künstlich erzeugt werden, wie dies bei Mobiltelefonen, WLAN, elektrischen Leitungen und Haushaltsgeräten wie bspw. der Mikrowelle der Fall ist.

Diese elektromagnetischen Felder besitzen unterschiedlichste Frequenz. Diese Frequenz wird in sog. Hertz gemessen. Abgekürzt wird das dann bspw. mit Hz.

1 Hz = 1 Kilohertz (KHz), 1 Million Hz = 1 Megahertz (MHz), 1 Milliarde Hz = 1 Gigahertz (GHz).

Die Frequenzen werden außerdem in unterschiedliche Bereiche eingeteilt. Als niedrige Frequenz gilt der Bereich von 3 bis 300 Hertz, als Gammastrahlung gilt der Bereich von über 1.022 Hertz.

Außerdem wird eine derartige Strahlung in zwei Kategorien unterteilt. Man nennt diese nichtionisierende und ionisierende Strahlung.

In diesem Zusammenhang muss man aus gesundheitlicher Sicht darauf eingehen, dass Ionen ein Problem darstellen. Denn, sie produzieren freie Radikale und das ist für unsere Zellen gar nicht gut, da sie tickende Zeitbomben sind, wenn diese überhand nehmen.

Astaxanthin - das stärkste Antioxidanz der Welt - Natura Vitalis
Anzeige – das stärkste Antioxidanz gegen freie Radikale

 

Was machen ionisierende und nichtionisierende Strahlungen?

Außerdem kann ionisierende Strahlung das Erbgut schädigen. Das ist wissenschaftlich erwiesen und der Grund, weshalb du, wenn du geröntgt wirst einen Bleiumhang tragen musst.

Aber auch die nichtionisierenden Strahlungen sind nicht so ohne. Zwar galt diese früher als „harmlos“. Mittlerweile weiß man jedoch, dass auch diese Strahlung lebende Zellen schädigen kann.

Natürlich wird das auch heute noch gerne verschwiegen. Gräbt man aber tiefer, findet man sehr wohl Beweise, die belegen, dass nichtionisierende Strahlung der Gesundheit großen Schaden zufügen kann.

Das kannst du übrigens alles sehr detailliert in diesem Buch nachlesen!

EMF Elektromagnetische Felder 5G - von Dr. Joseph Mercola
Anzeige

In vorstehendem Buch erfährst du u.a. auch, dass nicht nur 5G dem Körper und damit deiner Gesundheit schadet.

Ich möchte an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, denn das ist ein sehr komplexes Thema, was der Autor Dr. Joseph Mercola sehr gut erklärt.

Auch nachstehendes Video kann ich dir an Herz legen, auch wenn es bereits aus dem Jahr 2018 ist.

 

Außerdem sind m.E. die folgenden beiden Videos sehr empfehlenswert und wichtig. Sie wurden auf Deutsch übersetzt.

Schau sie dir unbedingt an!

 

 

Wie kannst du dich vor 5G schützen?

Vermutlich werden dir einige meiner Tipps nicht gefallen, dennoch sind sie sinnvoll und dienen deiner Gesunderhaltung!

Zunächst einmal solltest du dich und natürlich auch dein Umfeld informieren. Da du bis hierhin gelesen hast, ist das schon mal der erste Schritt.

Außerdem ist es empfehlenswert, den regionalen Politikern “auf den Sack” zu gehen. Sprich schreibt diesen Briefe per Einschreiben und bittet um Unterstützung, dass der Ausbau von 5G als Funktechnologie, die mit vielschichtigen parallelen Frequenzen arbeitet,  gestoppt wird.

Je mehr Menschen das tun, um so wirkungsvoller.

Übrigens: Falls du Bedenken hast, dass es keine Alternative gäbe oder das als Antwort kommt und man dies für eine funktionierende Wirtschaft brauche, das ist NICHT richtig!

Beispielsweise ist eine Hochleistungs-Internetversorgung über Glasfaserkabel WESENTLICH besser. Denn: es gibt dabei KEINE Strahlung!

Ferner kann ein Arbeiten mit Glasfaser viel besser und vor allen Dingen störungsfreier sichergestellt werden. Und was noch viel wesentlicher ist: Mit Glasfaser gibt es KEINE Gesundheitsgefährdung!

Mit vorstehender Begründung schreibst du am besten erneut an deinen regionalen Politiker.

Wie du dich vor 5G Strahlung schützen kannst

 

Fünf Tipps, wie du dich vor der Gesundheitsgefahr schützen kannst

Tipp 1:

Schalte dein Smartphone aus oder stecke es zumindest in eine Aluminiumtasche bzw. Strahlenschutztasche, bis du es verwenden musst. So kannst du die Strahlenbelastung für dich und andere schon mal reduzieren.

Wenn du dann telefonierst, sollstes du den Lautsprecher einschalten und dich mindestens einen Meter von deinem Telefon entfernen. Alternativ kannst du auch einen Kopfhörer mit einem langen Kabel verwenden.

Tipp 2:

Gehe kabelgebunden ins Internet. Das mag dir vielleicht etwas lästig erscheinen, deine Gesundheit wird es dir jedoch danken.

Tipp 3:

Schalte deinen Router, dein Mobiltelefon und alles was Strahlung erzeugen kann nachts konsequent aus!

Tipp 4:

Besorge dir einen sog. CHI-Netzstecker – Elektrosmog Abschirmung. Dieser ist 5G optimiert und als Wlan, Handy & Tablet Schutz für dein Zuhause entwickelt. Die Abschirmung soll bis zu einer Wohnfläche von 110 qm reichen.

Empfehlenswert ist es außerdem, wenn du dir ein ähnliches Gerät für Unterwegs besorgst, wie z.B. dieses: CHI-Mobil – Elektrosmog Abschirmung – Strahlenschutz für Unterwegs – mit Tasche – 4 Meter Radius – 5G optimiert – Made in DE – EMF Protection

Bevor ich zu Tipp 5 komme, noch kurz ein Vorwort.

Wie man in verschiedenen Pressemitteilungen lesen konnte, möchten verschiedene Politiker nicht nur die Heilpraktiker, sondern auch Nahrungsergänzungsmittel abschaffen.

Verbindet man nun die Punkte, dass 5G das Immunsystem schwächt und dem Sauerstoff eine umgekehrte Polarität verleiht, wodurch dieser für den menschlichen Körper viel weniger brauchbar wird, dann sollte man spätestens jetzt hellhörig werden.

Außerdem solltest du in deine diesbezüglichen Überlegungen auch den folgenden Punkt verbinden, d.h. mit einfließen lassen, auch wenn er nicht direkt zum heutigen Thema gehört:

Denn: Bill Gates äußerte in einem Vortraghier ein Ausschnitt seines Vortrags (seine Aussage wird übersetzt und du kannst sie auch im englischsprachigen Original hören) –, dass er die Bevölkerung mittels Impfung um 10 bis 15 Prozent reduzieren möchte. Und wie du sicherlich weißt, ist unsere Regierung sehr stark mit Bill Gates bzw. seiner Bill & Melinda Gates Stiftung verbandelt und fördert Impfungen massiv.

Ein Schelm wer böses dabei denkt!

Tipp Nr. 5:

Wie vielfach zu lesen ist, öffnet Funk (5G) die Kalziumkanäle, was sehr schädlich für den Körper ist. Nun wird vielerorts angeraten sich mit hochdosierten Mikronährstoffen zu schützen.

Zu den diesbezüglichen Empfehlungen zählen u.a. Magnesium, Vitamin D 3 und Vitamin K2. Denn, mit diesen Vitalstoffen kann man den Kalzium-Stoffwechsel sicherstellen.

Magnesium Citrat - Hochdosiert - Natura Vitalis
Anzeige
Vitamin D - Stärkt das Immunsystem Natura Vitalis
Werbung
Vitamine K2 D3 & Calcium - Natura Vitalis
Anzeige

 

Allerdings erscheint es hier, wie in zahlreichen weiteren Fällen auch notwendig zu sein, nicht nur gezielt, sondern teils auch höherdosiert mit täglichen Gaben besagter Mikronährstoffe gegen die Gefahren vorzugehen, um die Gesundheit zu erhalten.

Info: In vorstehender Tabelle siehst du u.a. zum einen Vitamin D3 Tropfen – hier hat jeder Tropfen Vitamin D3 25 µg – 1000 I.E. Daneben siehst du eine Vitamin-Kombination aus K2, D3 und Calcium. In fünf Gramm dieses Pulver, was mit Wasser angerührt wird, liegt der Vitamin D3 Gehalt von – 25 μg allerdings nur bei 500 I.E.

Da die meisten Menschen jedoch unter einem (teilweise erheblichen) Vitamin D Mangel leiden, ist es ratsam auch die Tropfen zu verwenden, um diese hinzudosieren zu können.

 

Was kannst du außerdem tun?

Um deine Zellen zu schützen ist es empfehlenswert sog. Antioxidanzien hochdosiert zuzuführen. Das funktioniert sehr gut mit Vitamin C. Dieses gibt es als “normalesVitamin C, als sog. Ester C und in liposomaler Form als Lipo C.

Informationen zu den Unterschieden von Vitamin C findest du auf meinem Blog. Dazu habe ich bereits verschiedene Beiträge geschrieben wie z.B. diese:

Vitamin C – was ist Lüge, was ist Wahrheit und was kann dieses Vitamin wirklich?

LIPO – was ist das denn?

Außerdem gilt das bereits oben erwähnte Astaxanthin als stärkstes Antioxidanz der Welt.

Ich denke, nun hast du einen guten Überblick bekommen über die Gefahren, die von 5G ausgehen und was du dagegen tun kannst.

Falls du Fragen hast zum Thema Nahrungsergänzung, Dosierung und Gesundheit? Dann nimm gerne Kontakt mit mir auf oder komm in meine Telegram-Gruppe!

 

Quellen:

5G – die unsichtbare Gefahr

Von wegen keine Studien – 5G wurde bereits ausgiebig an Menschen getestet!

Infos, die dich zum Thema 5G auch noch interessieren könnten:

Was mittels 5G nicht nur in den Schulen möglich wird: Gedankenkontrolle

Corona-Virus und was das mit 5G zu tun hat

Überraschende Warnung der NASA: 5G hat ein Problem, das viele Menschen töten könnte

Prof. Klaus Buchner, Mitglied des Europaparlaments, warnt vor 5G als Brandbeschleuniger der Corona-Pandemie, da 5G das Immunsystem schwächt.

Wie gefährlich ist die 5G Hochfrequenztechnologie?

Alles Liebe für dich!

Gabi

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.