Impfen: Krank geimpft – wie gefährlich sind Impfstoffe wirklich?

Heute soll es um das Thema Impfen gehen. Die Pharmaindustrie will uns weiß machen, dass Impfstoffe uns vor Krankheiten schützen. Aber stimmt das wirklich?

Nun, ich bin zwar keine Biologin, keine Chemikerin und auch keine Ärztin. Aber ich habe ein sehr gutes Gespür für Gesundheit. Außerdem interessiere ich mich seit sehr, sehr langer Zeit für Gesundheit und alternative Heilmethoden.

Und weil das Thema Impfen gerade seit Covid-19 wieder besonders heiß diskutiert wird, habe ich mich entschlossen, mich mit den neuen Impfstoffen auseinanderzusetzen und einen Beitrag hierzu zu schreiben.

Ich tue dies nicht nur bezüglich aufkommender Impfpflichten in verschiedenen Ländern. Sondern auch, weil sog. DNA- bzw. RNA-Impfstoffe zu Recht zur Sorge veranlassen. Zumindest in der aufgeklärten Bevölkerung.

Mittlerweile sind etwa 50 % der Impfstoffe mit sog. genetischem Material versehen.

Da die Pharmaindustrie und besonders deren Geldgeber mit dem Impfen bzw. ihren Impfstoffen extreml Geld verdienen, ist es nicht nur für mich logisch, dass man die Impfmaßnahmen und die gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffe einer Impfung massiv verharmlost.

Lies hierzu bitte auch den Beitrag von Herrn Dr. Wolfgang Wodarg vom 12. Juni 2020. Dieser titelt nicht umsonst auf seiner Website mit den Worten:

 

„Gentechnik am Menschen unter Falscher Flagge“ 

Impfstoffindustrie und Politik wollen uns wegen Covid-19 genetisch verändern

Für alle, die Herrn Dr. Wordarg noch nicht kennen:

Dr. Wolfgang Wodarg, geb. 1947, ist u.a. ein deutscher Arzt und Gesundheitsexperte. Er ist seit langem in der Antikorruptionsarbeit tätig.

Da sein Werdegang genau wie sein Wissen jedoch sehr umfangreich ist, empfehle ich einen Blick auf seine VITA!

Buchempfehlung: in diesem Buch “Krank geimpft – Betroffene erzählen” kannst du dich sehr ausführlich über das Thema impfen informieren. Denn hierin kommen Betroffene zu Wort.

 

Außerdem habe ich auf meinem Telegram-Kanal – hier klicken zum Thema impfen die Filmreihe VAXXED – Teil 1 und 2 veröffentlicht.

Natürlich findest du dort auch jede Menge weitere Tipps und Infos für den Erhalt deiner Gesundheit. Fühl dich herzlich eingeladen und schau dich gerne um!

 

Impfen, Warnung sogar aus der Ärzteschaft

Aber Herr Dr. Wodarg ist nicht der einzige Arzt, der vor (derartigen) Impfstoffen bzw. dem Impfen warnt.

Neulich las ich in einer Telegram-Gruppe einen Hinweis, den eine Patientin eines Arztes geteilt hat.

Besagter Arzt hat einen entsprechenden Hinweis in seiner Praxis ausgehängt, um damit Aufklärung zu betreiben und seine Patienten gemäß seines Hippokratischen Eides zu informieren. Dort ist zu lesen…

 

An alle meine Patienten:

Bereits jetzt möchte ich Sie/Euch auf wichtige Zusammenhänge in Bezug auf eine kommende Covid-19-Impfung dringend aufmerksam machen:

In den letzten 20 Jahren kamen immer wieder Patienten zu mir, die nach Impfungen Symptome entwickelt hatten, die ich dann zu behandeln hatte. Natürlich waren solche künstlich produzierten Symptome/Erkrankungen im Einzelfall stets eine besondere Herausforderung und etwas schwieriger zu therapieren als die überwiegenden Erkrankungen, die aufgrund der Natur des Patienten entstehen, also natürlichen Ursprungs sind.

Weil aber bislang die Impffolgen hauptsächlich auf die bereits häufiger erwähnten nebenwirkungsreichen Adjuvantien (Wirkstoffverstärker, auch Booster genannt) beruhten, mit deren Ausscheidung der Körper im Einzelfall nicht zurecht kam und daher eine entsprechende leichte bis schwerwiegende Symptomatik entwickelte, war eine homöopathische Therapie, bei der die individuelle Lebenskraft dazu angeregt wurde, die Giftstoffe aus dem Körper auszuleiten, am Ende erfolgreich und die Impffolgesymptomatik verschwand, wenn auch oft erst nach vielen Monaten.

Aufgrund der neuartigen Wirkweise des zukünftigen Coronavirus-Impfstoffes sind allerdings solche Heilerfolge zukünftig nicht mehr möglich. Denn die sog. mRNA-Impfstoffe der neuesten Generation greifen zum ersten Mal in der Geschichte des Impfens direkt in die Erbsubstanz, in das genetische Erbmaterial des Menschen/Patienten ein und verändern damit das individuelle Erbgut im Sinne einer bislang verbotenen, ja kriminellen Genmanipulation. Man kann diesen Eingriff vergleichen mit dem bei genmanipulierten Lebensmitteln, die ja ebenfalls sehr umstritten sind. So verharmlosend momentan Medien und Politik darüber sprechen, ja gar eine solche neuartige Impfung unreflektiert fordern, um wieder zu einer Normalität zurückkehren zu können, so problematisch ist eine solche Impfung in gesundheitlicher, moralisch-ethischer und auch in Hinsicht auf genetische Folgeschäden, die im Gegensatz zu den Folgeschäden bisheriger Impfungen nunmehr unwiderruflich, unumkehrbar und irreparabel sein werden.

Liebe Patienten, dann werden sie nach einer solchen neuartigen mRNA-Impfung nicht mehr auf alternative Heilweise die Impffolgesymptomatik beheben lassen können, sie werden mit den Folgen leben müssen, denn diese sind nicht mehr einfach wie bisher durch Ausleitung von Giftstoffen aus dem menschlichen Körper therapierbar, genauso wenig wie man einen Menschen mit Gen-Defekt (z.B. Trisomie 18 oder 21, Klinefelter-Syndrom, Turner-Syndrom, genetisch bedingte Herzerkrankungen, Bluterkrankheit, Mukoviszidose, Rett-Syndrom etc.) ursächlich behandeln könnte, denn der Gendefekt bleibt einmal vorhanden für immer bestehen!

Im Klartext soll das heißen: Sollten Sie nach einer mRNA-Impfung eine Impffolgesymptomatik entwickeln, werde weder ich noch irgendein anderer Therapeut Ihnen dagegen ursächlich helfen können, weil der Impfschaden genetisch irreversibel sein wird.

Diese neuartigen Impfstoffe stellen meines Erachtens ein Verbrechen an der Menschheit dar, die es in so breiter Form in der Geschichte noch nicht gegeben hat.

Wie Dr. Wolfgang Wodarg als erfahrener Arzt es gestern erst ausdrückte:

In Wirklichkeit ist dieser für die immer noch allermeisten Menschen „verheißungsvolle Impfstoff“ in Wahrheit eine verbotene Genmanipulation!

 

Video zum Thema impfen “Genetische Impfstoffe gegen COVID-19”

 

Die Geschichte des Impfens

Offensichtlich wussten bereits Ärzte vor über 100 Jahren, dass impfen krank macht.

Wie im Artikel von Daniel Prinz zum Thema Impfquisition: Jesuiten brachten die Impfung in die Welt zur Bevölkerungsreduktion zu lesen ist, schrieb der Arzt und Homöopath Dr. med. Will bereits 1927 in seinem Büchlein mit dem Titel „Der kleine Hausdoktor“. dass die Schulmedizin zu Recht immer unpopulärer geworden sei und dass mit der Impfung die krankmachende, zu chronischem Siechtum führende Vergewaltigung der Menschheit durch den Staat und die Schulmedizin beginnt…

Siehe vorstehende Verlinkung im Text!

Zum Thema Impfen möchte ich an dieser Stelle noch auf die Website “Impfen? Nein, danke!” verweisen. Auch dort findest du viele Informationen.

 

Vorbeugen, Immunsystem stärken – besser als impfen

Ein starkes Immunsystem wird so ziemlich mit allem fertig, was an Viren und Bakterien auf uns wartet. Deshalb ist es meiner Meinung nach stets die bessere Wahl, seine Gesundheit zu erhalten und sein Immunsystem zu stärken.

Dazu stehen jedem Menschen verschiedene Möglichkeiten zur Seite, die in jedem Fall einer Impfung vorzuziehen sind.

Zu einer gesunden Lebensweise gehören eine gesunde, naturbelassene Kost. D.h.viel frisches, biologisch angebautes Gemüse, Salat, Kräuter und Obst. Gesunde Fette, einige Ballaststoffe in Form von Samen und Nüssen und reichlich reines, stilles Wasser.

Auch Bewegung, möglichst an der frischen Luft, hier reicht es schon, wenn du regelmäßig zügig spazieren gehst.

Ebenso ausreichende Ruhephasen und möglichst wenig Stress. Dies kannst du zum einen mit Meditationen erreichen oder einer ausgeklügelten natürlichen Nahrungsergänzung wie bspw. dem CBD Happy und dem CBD Sleep.

Siehe hierzu auch folgende Blogbeiträge:

Außerdem empfehle ich dir die sog. Grundversorgung.

Diese besteht aus Vitamin C, idealerweise in Form von Ester C, echtes Schwarzkümmelöl und den original Spiruletten.

Damit bist du im Normalfall, d.h. wenn du keinerlei Beschwerden hast, bestens versorgt.

Ester C Natura Vitalis
Ester C – Anzeige
Echtes Schwarzkümmelöl - Natura Vitalis
Echtes Schwarzkümmelöl – Anzeige
Original Spiruletten Natura Vitalis
Original Spiruletten – Anzeige

 

Und in Grippe- oder Pandemiezeiten kannst du dein Immunsystem wie folgt stärken (siehe Blogbeitrag – hier klicken)!

 

Nun bleibt mir nur noch, die gute Gesundheit zu wünschen und

alles Liebe für dich!

Gabi

Folge uns Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.