Körper entschlacken: Entgiftung mit Bentonit und Flohsamenschalen

Eingetragen bei: Gesundheit | 43

Körper entschlacken, hier zeige ich dir warum es sinnvoll ist, deinen Körper natürlich zu entgiften und wie es geht!

Sicherlich kennst du eins der nachfolgenden Probleme ….

  • du bist oft müde und/oder kannst dich tagsüber schlecht konzentrieren
  • hast Verdauungsprobleme
  • bist übergewichtig und kannst schlecht und nur sehr langsam abnehmen
  • du hast bereits eine Diät gemacht, aber an einigen Stellen wollen die lästigen Fettpölsterchen einfach nicht verschwinden
  • vielleicht tun dir auch deine Gelenke weh
  • oder du leidest unter Allergien und Unverträglichkeiten
  • evtl. warst du auch schon beim Arzt und hast eine Blutanalyse machen lassen bei der herausgefunden wurde, dass du einen Vitalstoffmangel hast

Ich könnte noch vieles aufzählen, aber ich denke, damit hast du schon mal einen guten Überblick, warum es sinnvoll ist, deinen Körper zu entschlacken.

Heutzutage schlagen sich doch die meisten Menschen tagein, tagaus mit derartigen Symptomen herum.

 

Körper entschlacken, Bentonit & Flohsamenschalen Schritt-für-Schritt-Anleitung

Wenn du deinen Körper entschlacken willst, empfehle ich dir bspw., dies mit der Kombination aus Bentonit und Flohsamenschalen zu tun.

Aber auch einige weitere Helferlein können hier eine äußerst sinn- und wirkungsvolle Ergänzung sein!

Übrigens, hier habe ich für dich auch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zusammengestellt! Darin findest du auch noch Ergänzungen, wie du noch besser und einfacher entgiften kannst.

Hol dir jetzt meine Schritt-für-Schritt-Anleitung,
damit du sofort mit deiner Entgiftung starten kannst!

Cover Körper entschlacken Schritt-für-Schritt-Anleitung

Klicke auf die grüne Schaltfläche

Körper entschlacken mit Bentonit & Flohsamenschalen - Schritt-für-Schritt-Anleitung - Button

 

Körper entschlacken, so funktioniert’s mit Bentonit und Flohsamenschalen!

Körper entschlacken mit Bentonit und Flohsamenschalen ist ganz einfach.

Dazu empfehle ich dir, mit 2 Kapseln Bentonit zu starten. Diese nimmst du mit einem großen Glas Wasser ein.

Von den Flohsamenschalen kannst du zunächst 1 Teelöffel nehmen. Rühre diese in ein Glas stilles Wasser ein und trinke dieses sofort. Andernfalls geliert es.

Wenn dir die Produkte gut bekommen, kannst du die Dosierung der Bentonit Kapseln auf bis zu 3 Mal täglich 2 Kapseln erhöhen. Und von den Flohsamenschalen kannst du 1 EL nehmen.

Wichtig: Bedenke, dass du beides mit viel Flüssigkeit zu dir nimmst und auch über den Tag verteilt reichlich stilles Wasser trinkst! Denn sonst kann es zu einer Verstopfung und einer sog. Entgiftungskrise kommen.

Falls eine Verstopfung auftritt, erhöhe bitte unbedingt die Flüssigkeitszufuhr!

Nach Medikamenteneinnahme empfehle ich dir ein Zeitfenster von mindestens 2 Stunden einzuhalten!

 

Körper entschlacken: Wozu dient Bentonit?

Das Bentonit bindet die Gifte und Säuren etc. im Darm. Diese können die Darmschleimhaut allerdings immer noch reizen, wenn sie nicht ausgeschieden werden.

Bleiben besagte Schadstoffe zu lange in deinem Körper, dann besteht die Gefahr, dass sich diese komprimierten Gifte rückresorbieren. Dadurch kannst du Vergiftungsbeschwerden bekommen.

Das nennt man übrigens auch Entgiftungskrise, da es dabei zu Kopfweh und anderen Beschwerden kommen kann.

 

Körper entschlacken: Wozu dienen die Flohsamenschalen?

Damit das nicht geschieht ist es zum einen ungeheuer wichtig, viel Wasser zu trinken und zudem die Flohsamenschalen in die Kur einzubinden. Denn diese sorgen für eine raschere Ausscheidung der gebundenen Giftstoffe.

So vermeidest du eine Rückvergiftung und die damit verbundenen Nebenwirkungen wie z. B. Kopfschmerzen etc. Das ist wichtig, wenn du deinen Körper entschlacken möchtest.

Den Körper entschlacken unter Zuhilfenahme von Flohsamenschalen funktioniert deshalb besser, weil diese extrem viel Flüssigkeit aufnehmen und sehr stark quellen.

Dadurch ist man auch lange bzw. länger satt.

Durch diese Quelleigenschaft regen Flohsamenschalen die Darmperistaltik (Darmbewegung) an. Hierdurch kommt es zu einer deutlich rascheren Ausscheidung.

Voraussetzung ist natürlich, dass du bei deiner Entgiftung sehr viel Wasser und ungesüßten Kräuter- oder Grün-Tee trinkst.

Andernfalls kann es zu besagter Verstopfung und Rückresorbtion der Giftstoffe kommen und das kann sehr unangenehm bzw. wenn du krank bist, auch sehr gefährlich werden.

 

Körper entschlacken – was ist Bentonit und was sind Flohsamenschalen?

Bentonit ist ein pulverisiertes Mineralgestein und Flohsamenschalen sind die Samen eines indischen Wegerich-Gewächses.

Diese Kombination eignet sich hervorragend, wenn du deinen Körper entschlacken möchtest.

Ich verwende diese beiden Produkte, die ich bereits erwähnt habe. Denn damit habe ich gute Erfahrungen gesammelt!

 

Bentonitkapseln – einfach hier klicken!Anzeige

und diese

Flohsamenschalen – einfach hier klicken!

Anzeige

 

Bentonit bindet auf seinem Weg durch den Körper Gifte, Schwermetalle und Säuren und kann sich sehr positiv auf die Darmflora auswirken, da es auch im Darm Gifte von beispielsweise Pilzen oder schädliche Bakterien etc. an sich binden kann.

Mittlerweile habe ich festgestellt, dass die Verwendung der o.a. empfohlenen Bentonit Kapseln einfacher ist, als die Verwendung des Pulvers. Daher bin ich mittlerweile darauf umgestiegen.

 

Cover Körper entschlacken Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hole dir jetzt meine Schritt-für-Schritt-Anleitung,
damit du sofort mit deiner Entgiftung starten kannst!

Klicke auf die grüne SchaltflächeKörper entschlacken mit Bentonit & Flohsamenschalen - Schritt-für-Schritt-Anleitung - Button

 

Körper entschlacken, Alternativen zu Bentonit und Flohsamenschalen

Falls du dich fragst, ob es immer Bentonit sein muss?

Nein, das muss nicht sein. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass Bentonit schon ein sehr hochwertiges Heilerdepräparat ist und meines Erachtens nach deutlich besser, als handelsübliche Heilerden.

Bentonit gehört zu den Tonerden und ist in etwa vergleichbar mit Zeolith. Allerdings bleibt Zeolith nicht so lange im Darm.

Als Alternative zu Flohsamenschalen eignen sich Chiasamen oder geschrotene Leinsamen.

Du kannst auch wechseln, einen Tag Flohsamenschalen, einen Tag  Chiasamen und einen Tag Leinsamen. Für Chiasamen und Leinsamen gilt jedoch die Empfehlung, diese vorquellen zu lassen.

 

Foto: Körper entschlacken mit Bentonit und Flohsamenschalen

Willst du deinen Körper entschlacken und deinen Darm entgiften, kannst du zusätzlich auch andere Entgiftungsmittel verwenden. Hierzu eignen sich Kokosöl, Chlorella, Knoblauch, Brennnessel und Bitterstoffe, d. h. bittere Kräuter.

 

 

Körper entschlacken, Dauer der Entgiftungskur

Da es sich bei der vorgestellten Entschlackungsmethoden, um eine sehr sanfte Entgiftungskur handelt, sollten diese nicht kürzer als einen Monat sein. Viel länger empfehle ich eine solche Entschlackungskur am Stück aber auch nicht, weil Flohsamenschalen eine Art Schmirgelwirkung erzeugen.

Jeder Körper reagiert anders, beim einen zeigen sich Erfolge rascher als beim anderen, das solltest du bedenken.

Wenn du das Gefühl hast, dass das Ergebnis noch nicht so ist, wie du es dir wünschst, dann kannst du nach einer Pause von beispielsweise einem Monat eine weitere Entgiftungskur mit Bentonit und Flohsamenschalen durchführen.

Falls du nur vorbeugen willst, dann kannst du die Bentonit-Kapseln aber auch ohne Flohsamenschalen täglich in geringer Dosierung (1 Kapsel pro Tag) verwenden.

 

Körper entschlacken, Risiken bei der Entgiftung mit Bentonit und Flohsamenschalen

So schaltest du Fehlerquellen bei der Entschlackung aus

Nun will ich noch einige offene Fragen klären, zum Thema Körper entschlacken mit Bentonit und Flohsamenschalen.

Falls du krank bist, ist m. E. eine Entgiftung dringend erforderlich.

Allerdings  solltest du deine Entgiftung und die Ernährungsumstellung mit deinem Arzt (der ganzheitlich tätig sein sollte) oder deinem Heilpraktiker abstimmen.

Sehr wichtig! Es wird immer wieder berichtet, dass Bentonit vermutlich nicht zwischen „guten und schlechten“ Chemikalien unterscheiden kann. Zumindest streiten sich die “Gelehrten” darüber.

Daher besteht die Gefahr, dass es auch Medikamente bindet, sodass deren Wirkung herabgesetzt wird. Ich habe diese Erfahrung noch nicht gemacht, aber das tut erstmal nichts zur Sache.

Deshalb solltest du ca. zwei Stunden nach Verwendung des Bentonit warten, bevor du deine Medikamenten einnimmst. So bist du auf der sicheren Seite.

Falls du schwanger bist oder gerade in der Stillphase, warte bitte mit dem Körper entschlacken und verschiebe deine Entgiftungskur auf die Zeit danach.

 

Gibt es Unterschiede in Zusammensetzung und Dosierung von Heilerde, Bentonit oder Zeolith?

Ja, die gibt es! Zeolith bleibt nicht so lange im Darm.

Bezüglich der Dosierung von Bentonit können Probleme entstehen, wenn du nicht beachtest, dass Bentonit sein Volumen um das zehn- bis zwölffache vergrößert. Vermeide deshalb bitte, gleich hinterher ausgibig zu frühstücken!

Cover Körper entschlacken Schritt-für-Schritt-Anleitung

Hole dir jetzt meine Schritt-für-Schritt-Anleitung,
damit du sofort mit deiner Entgiftung starten kannst!

Klicke auf die grüne SchaltflächeKörper entschlacken mit Bentonit & Flohsamenschalen - Schritt-für-Schritt-Anleitung - Button

Körper entschlacken – Bentonit und Flohsamenschalen, weitere Hinweise

Auf jeden Fall ist die Verwendung von Bentonit – Kapseln deutlich einfacher, als wenn du das Pulver verwendest!

Der Darm ist die Wurzel der Pflanze Mensch - Dr. med. Franz Xaver Mayr (1875-1965) Klick um zu Tweeten

 

Ich kann es nicht oft genug betonen: Trinke pro Tag mindestens 33 ml stilles Wasser pro Kilogramm Körpergewicht sowie einige Tassen ungesüßten Kräutertee.

Wasser trinken ist immer wichtig, doch während einer Entgiftungs-/Entschlackungskur umso wichtiger!

Bentonit soll auch Magensäure an sich binden können. Verwende das Bentonit deshalb bitte morgens auf nüchternen Magen und esse erst ca. zwei bis drei Stunden danach etwas.

Du wirst keinen Hunger haben, da sich das Volumen des Bentonit – wie erwähnt – um das zehn- bis zwölffache vergrößert.

Falls du Bentonit auch abends verwendest, so warte bitte ebenfalls ca. zwei bis drei Stunden nach deiner letzten Mahlzeit, bevor du Bentonit und deine Flohsamenschalen verwendest.

 

Körper entschlacken, Vorurteile

Kritiker befürchten, dass Bentonit Mineralien an sich bindet, da Bentonit negativ geladen ist. Hierzu gibt es unterschiedliche Aussagen. Wenn du dich jedoch an die genannte zeitverzögerte Nahrungsaufnahme hältst, hast du nichts zu befürchten.

Außerdem wird von Laien behauptet, dass Bentonit im Katzenstreu enthalten ist und man dieses doch nicht zu sich nehmen könne.

Dies ist zwar grundsätzlich korrekt, allerdings liegen zwischen dem im Katzenstreu verwendeten und dem in Lebensmittelqualität Welten. Denn es gibt verschiedene Bentonite und große Qualitätsunterschiede.

Das Bentonit, was ich dir hier empfehle, ist von höchster Qualität und Reinheit und hat absolut nichts mit dem zu tun, was du in Katzenstreu findest.

Wenn du fragen zu Bentonit und weiteren Vorurteilen hast, sprich mich bitte an.

 

Körper entschlacken, was ist sonst noch beim Entgiften zu beachten?

Nochmal zur Erinnerung: Eine solche Entschlackungskur benötigt Zeit. Also erwarte nicht, dass du in wenigen Tagen gesund, schön und was weiß ich bist. Betrachte es eher als eine Chance, dein Leben, deine Gesundheit, Vitalität und Schönheit nachhaltig zu verändern.

Wichtig ist, dass du nach deiner Entgiftungskur nicht wieder in alte Gewohnheiten verfällst, die zur erneuten Verschlackung führen. Bemühe dich um eine dauerhaft gesunde Lebens- und Ernährungsweise.

Wenn du deinen Körper entschlackst, ist es sinnvoll, dass du deine Entschlackungskur von einer naturbelassenen, vitalstoffreichen und basenüberschüssigen Ernährung begleitest, die viele antioxidative Zutaten und einen hohen Rohkostanteil hat.

Verwende Lebensmittel aus kontrolliert, biologischem Anbau. Verzichte weitestgehend auf Fleisch und Fisch.

Wenn du Fleisch- und Wurstwaren sowie Fisch essen möchtest, dann sollten auch diese in Bio-Qualität und aus artgerechter Haltung stammen. Esse diese maximal ein- bis zweimal pro Woche.

Verzichte komplett auf Fertigprodukte, raffinierten Zucker, alle Weißmehlprodukte und Milch. Auch Alkohol, Nikotin und Koffein, sind tabu!

Bewege dich täglich. Schau dir hierzu meinen weiteren Beitrag zum Thema So beschleunigst du die Entgiftung deines Körpers an!

Es gibt für jeden Menschen eine Bewegungsart, die Spaß macht, ob nun ein smovey-Training, Walking, Radfahren in der Natur oder auf dem Heimtrainer. Auch Trampolin hüpfen ist sehr gesund.  Selbst flotte Spaziergänge sind ein guter Anfang.

Denke auch an deine Haut, wenn du deinen Körper entschlacken willst. Basische Bäder in Verbindung mit einer Bürstenmassage fördern den Lymphfluss und somit die Entgiftung bzw. Entschlackung.


Anzeige

Basenbad, hier klicken!

 

Körper entschlacken – möchtest du noch mehr erfahren und über Alternativen informiert werden?

Ich habe noch einige weitere Artikel zum Thema Darm geschrieben, u. a. diese:

 

Wenn du deinen Körper entschlacken willst, begleite ich dich gerne 1 zu 1 !!!

Such dir hier eines meiner Coachingpakete aus

 

Wie ist es dir mit dieser Entschlackungskur ergangen? Ich freue mich über deinen Kommentar und wenn du meine Seite weiterempfiehlst!

Alles Liebe für dich

Gabi

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

43 Antworten

  1. Yvonne

    Hallo Gabi,
    vorab: toller Beitrag! Vielen Dank dafür! Ich habe nur eine Frage: ich muss morgens Schilddrüsentabletten nehmen, da ich keine Schilddrüse mehr habe. Kann ich den Shake dann abends trinken? Da ich übersäuert bin, würde ich allerdings gerne den Morgeneffekt mit der Magensäure nutzen. Hast Du einen Vorschlag hierfür?
    Vielen lieben Dank im Voraus

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Yvonne,
      was hältst du von einem kurzen Beartungsgespräch, da besonders der zweite Teil deiner Frage nicht ohne ein paar Hintergrundinfos zu beantworten ist.
      Schau doch gleich mal hier unter Coachinggespräche nach und suche das für dich Passende heraus.
      Liebe Grüße
      Gabi

  2. KT

    Liebe Gabi,

    aufmerksam habe ich deinen Artikel und die ganzen Kommentare gelesen. Ich bin dir für die ausführlichen Informationen sehr dankbar. Nun stellen sich mir doch so einige Fragen bezüglich meiner eigenen Durchführung der Darmreinigung.Ich habe mich für eine Darmreinigung entschieden, da ich meinem Körper einerseits etwas Gutes tun will und andererseits eine einjährige Antibiotikum-Therapie hinter mir habe… die mit der Konsequenz einherging, ständig Candida bekommen zu haben…
    Achja und noch zu meiner eigenen Person: ich bin weiblich, 25 Jahre alt und leide unter Psoriasis (Kopfhaut und Ellenbogen sind betroffen). Meine Antibiotika-Therapie (mit einem spezifischem Penicilin) zwecks des Ausbruchs von rheumatischen Fieber durch eine Strepptokokken-Infektion ist bereits 2 Jahre her.

    Schilderung meiner Durchführung:

    Ich habe nach einer kurzen Eingewöhnungsphase, letzten Sonntag (den 11.3) mit der Darmreinigung komplett begonnen.
    Wenn ich aufstehe, trinke ich zunächst ein Glas Wasser. Im Anschluss nehme ich den Bentonit-Flohsamenschalen-Shake zu mir. Diesen lasse ich jedoch nicht vorher quellen, da ich ihn sonst nicht runter kriege…. Dann trinke ich ganz viel Wasser und Grüntee. Nach mind. 30min trinke ich einen grünen Smoothie (mit Spinat, Gerstengrasspulver, Ingwer, Sellerie,Gurke, Orange, Granatapfelsaft und einer halbe Banane). Im Anschluss gehe ich meistens so 2 Stunden zum Sport ins Fitnessstudio (Kraft- oder Ausdauertraining mind. 5x die Woche), weshalb ich unbedingt vorher den grünen Smoothie als Energiequelle benötige.
    Nach dem Sport trinke ich meistens einen veganen Proteinshake, der meinen Muskelerhalt unterstützen soll. Manchmal gönne ich mir anstatt des Proteinshakes eine kleinen Zwischensnack (meistens ein selbstgemachtes Eiweißbrot, ohne Gluten und Weizen). Eine halbe Stunde zuvor nehme ich mein Probiotikum (Combi Flora Kapsel) ein.

    Beim Mittagessen achte ich stets darauf, viel Gemüse und gesunde Kohlenhydrate (Kartoffeln, Vollkornnudeln oder Reis, Qinoa, Couscous, Kirchererbsen) zu mir zu nehmen.
    Über den Tag verteilt nehme ich jeweils eine halbe Stunde vor der nächsten Mahlzeit, zwecks meiner Candida-Problematik Grapefruitkernextrakt (im Wasser gelöst) zu mir.

    30 Minuten nach der Einnahme meines Probiotika, gibt es bei mir Abends überwiegend Salat oder gegaartes Gemüse.–> ich versuche jedoch ausreichend, vorwiegend pflanzliche Proteine (Lupinen-Tempeh, Tofu, Nüsse, Bohnen, Linsen) zu mir zu nehmen, abgesehen von Fisch und selten auch mal ein Ei. Zusätzlich achte ich darauf, genügend probiotische Lebensmittel zu mir zu nehmen. Aus diesem Grund esse ich vermehrt Kefir, Yoghurt und Tempeh. Am Wochenende werde ich mir mein ersten eigenen Sauerkraut einlegen.

    Meine Probleme (nach nun 5 Tagen Durchführung) und Fragen:
    – Abends kriege ich einen aufgeblähten Bauch. Viel zu viel Luft, die ausweichen muss…
    – vermehrter Stuhgang blieb bisher aus…
    – ich trinke momentan ca 4-5,5L Wasser und Tee über den Tag verteilt. Ist das zu viel? An sich mache ich ja auch sehr viel Sport und bin einfach sehr durstig.
    – in den ersten zwei Nächten schlief ich recht unruhig (ich nahm auch vermehrtes Schwitzen wahr)
    – auch mein Ausfluss hat sich verändert bzw. vermehrt… Es scheint jedoch gesunder Natur zu sein… vielleicht baut sich diese durch die Einnahme des Probiotikas neu auf?
    – wäre zusätzlich ein Präbiotikum notwendig oder empfehlenswert?
    – Demnächst will ich meine Darmreinigung durch eine (Suppen-)Fastenwoche verstärken. Kann ich hierbei weiterhin die Flohsamenschalen und das Bentonit und auch das Probiotikum einnehmen? Wie verhält ich sich mit den Einnahmezeiten… die anschließende Mahlzeit bleibt dann ja logischerweise aus.

    Ich würde mich sehr über eine Antwort von dir freuen, da ich mir einfach nicht so sicher bin, ob ich alles richtig mache.. und leider keine/n professionelle/n Ansprechpartner/in oder Arzt an meiner Seite habe. Vielen Dank im Voraus und einen lieben Gruß,
    KT

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Liebe Kathi,
      danke für deinen ausführlichen Kommentar und dein Lob zu meinen Blogbeiträgen.
      Bitte sei mir nicht böse, aber du hast ja einige Fragen, die nicht in zwei Sekunden beantwortet sind. Deshalb bitte ich dich eins meiner Coachingpakete zu buchen. Ich gebe dir auf das jeweilige Paket auch noch gratis 10 bis 15 Minuten an Gesprächszeit oben drauf.
      Liebe Grüße, Gabi

  3. Roman

    Frage1: Zeitversetzte Einnahme von Flohsamenschalen/Bentonit sinnvoll?
    ==============================================
    Macht es eventuell Sinn Bentonit 15-30 Min später als die Flohsamenschalen zu nehmen damit die Flohsamenschalen etwas mehr Zeit haben im Darm zu quellen und Giftstoffe zu lösen die dann vom später kommenden Bentonit aufgenommen werden können?

    Wenn man beides zeitgleich nimmt bleibt dem Bentonit doch weniger Zeit Giftstoffe zu binden?

    Allerdings: Flohsamenschalen sorgen “für eine raschere Ausscheidung”, wenn ich jetzt das Bentonit etwas später nehme besteht dann die Gefahr dass es zwar die Giftstoffe bindet aber nicht mehr so schnell ausgeschieden wird weil der “Flohsamenschalenzug” bereits abgefahren ist?

    Eventuell könnte man es auch so machen:
    1) Flohsamenschalen nehmen um Ablagerungen/Giftstoffe im Darm zu lösen
    2) 30 Min später Bentonit nehmen um gelöste Schlacken/Giftstoffe zu binden
    3) 30 Min später zweite Dosis Flohsamenschalen nehmen damit das Bentonit inkl. der Schlacken schneller ausgeschieden wird

    Frage2: Gefahr der erneuten Resorbtion
    =========================
    Sie schreiben es besteht die Gefahr dass bereits gebundenen Giftstoffe erneut aufgenommen (resorbiert) werden wenn man das Flohsamenschalen/Giftstoffe/Bentonitgemisch nicht schnell genug ausscheidet. Da stellt sich aber die Frage woher diese plötzliche Gefahr der erneuten Resorbtion kommt wenn die gleichen Giftstoffe doch auch bisher im Darm waren ohne je resorbiert zu werden?

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Roman,
      Flohsamenschalen quellen sehr rasch, daher macht es keinen Sinn, diese getrennt zu verwenden. Ideal ist es, wenn du mit kleinen Mengen beginnst (z. B. mit je
      einem halben TL Bentonit und Flohsamenschalenpulver. Dazu gib mindestens 200 ml Wasser. WICHTIG!!!! Trink über den Tag viel, damit die Mischung gut wirken kann. !!!!
      Zur Frage 2:
      Die meisten Menschen können schlecht zur Toilette gehen und diese Giftstoffe werden vom Körper aufgenommen. Wenn du nun eine Entgiftung machst, um die Giftablagerungen loszuwerden und dann zu wenig trinkst kommt es zu einer Verstopfung und diese führt dazu, dass es zu einer sog. Rückvergiftung kommt. Dein Darm mit nämlich mit allen Zellen deines Körpers verbunden. Das bedeutet: Kein Organ kann dich massiv so beeinträchtigen, wie ein kaputter Darm!
      Den Flohsamenschalen-Bentonit-Shake solltest du SOFORT nach der Zubereitung trinken. Aufgrund der grossen Quellfähigkeit der Flohsamenschalen verwandelt sich der Shake andernfalls in
      einen Wackelpudding, dessen Konsistenz nicht wirklich angenehm ist, denn den müsstest du sonst löffeln. Gerade diese Quellfähigkeit ist es jedoch, die massgeblich für die Reinigung des
      Darmes verantwortlich ist.
      Unmittelbar nach dem Shake trinke bitte ein Glas (200 – 300 ml) stilles Wasser. Trinke es langsam innerhalb von 3 bis 5 Minuten. Also nicht in einem Zug runterschütten!!!
      Grundsätzlich gilt: Eine Darmreinigung ist kein vorhersehbares Geschehen. Bei jedem Menschen vollzieht sich die Ausleitung der Stoffwechselabfallprodukte, der
      Toxine und Ablagerungen in einer anderen Geschwindigkeit, einem anderen Rhythmus und mit anderen Begleiterscheinungen.
      So kann es immer mal wieder (vorübergehend!) zu bestimmten Reaktionen kommen (sog. Entgiftungskrisen), wie z. B. zu Kopfschmerzen, unreiner Haut, Verdauungsproblemen oder auch zu
      einer Verstärkung der aktuellen Gesundheitsprobleme. Ist das bei dir der Fall, dann kannst du die Dosierung und die Anzahl der Shakes jederzeit verringern, um die Ausleitung zu mässigen.
      Tritt z. B. Verstopfung auf, dann trinke nur noch einmal täglich einen Shake und achte bitte stets auf ausreichendes Trinken von kohlensäurefreiem stillen Wasser.
      Was auch noch für den Darm wichtig ist und eine Entgiftung unterstützt, wenn du zu den Mahlzeiten ein Probiotikum nimmst. Achtung nicht zum Shake, sondern zu den Mahlzeiten einnehmen.
      Liebe Grüße, Gabi

  4. Hamide

    Hallo Gabi,
    erstmal vielen Dank für die Zeit und die Mühe die Du Dir machst.

    Ich habe auch eine Frage. Musste leider, leider eine 7 tägige Antibiotika Therapie aufgrund einer Divertikulitis machen. Jetzt möchte ich meinem Darm etwas Gutes tun und eine Darmreinigung vornehmen.
    Ich habe mich für folgendes entschieden:

    -1.te Woche morgens und abends 1 Std. vor der Mahlzeit 1/2 TL Flohsamenschalen + 1/2 TL grüne Heilerde mischen und mit viel stillem Wasser trinken.
    -2.te und 3.te Woche morgens und abends 1 Std. vor der Mahlzeit 1TL Flohsamenschalen + 1TL grüne Heilerde mischen und mit viel stillem Wasser trinken.
    -4.te Woche morgens und abends 1 Std. vor der Mahlzeit 1/2 TL Flohsamenschalen + 1/2 TL grüne Heilerde mischen und mit viel stillem Wasser trinken.
    Mittags wollte ich einen Shake bestehend aus 1 TL Gerstengraspulver, 1 TL Baobabpulver und 1TL Konjakpulver trinken.
    Zusätlich noch morgens, mittags und abends je 2 Kapseln Probiotika zu den Mahlzeiten.

    Ist das eine sinvolle zusammensetzung ?

    Über eine Antwort freuen ich mich sehr, denn ich will so schnell loslegen wie es geht.

    Vielen Dank und viele Grüße

    Hamide

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Liebe Haminde,
      der Plan hört sich soweit sehr gut an. Ich denke jedoch, dass du vorher mit deinem behandelnden Arzt sprechen solltest, ob die Divertikulitis abgeheilt ist.
      Aufgrund meiner Erfahrungen denke ich jedoch, dass du diese Kur über eine längere Zeit machen solltest, ich empfehle 8 – 12 Wochen, da es sich ja um eine sanfte Methode handelt.
      An Probiotika empfehle ich dir die Lacto-Flora. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen.
      Wichtig ist, dass du nicht nur zu deiner Kur und den Shakes sehr viel trinkst, sondern auch über den Tag verteilt, sonst könnte es aufgrund von Flohsamenschalen und Heilerde wieder zu einer Verstopfung und damit einer Rückvergiftung kommen. Das ist besonders wichtig, da du diese Vorerkrankung hattest!!!! Ich empfehle dir mindestens 33 ml pro Kilogramm Körpergewicht, besser wären 45 ml pro Kilogramm Körpergewicht.

      Falls du mit den von dir erwähnten und ich vermute mal bereits gekauften Produkten nicht klar kommst, dann schau dir auch mal diese Produkte zur Darmsanierung an.

      Alles Liebe für dich!
      Gabi

  5. Helena

    Ich habe vor einem halben Jahr mit dem Rauchen aufgehört und wollte im Anschluss meinen Körper zusätzlich entgiften. Frau Rauchfrei hat mir bei ihren persönlichen Coachings und Beratungen dabei sehr gut zur Seite gestanden. Zwar habe ich erst zugenommen, doch jetzt bin ich wieder bei meinem Wunschgewicht. Ich kann Frau Rauchfreis Seminare nur empfehlen!

  6. Sinem

    Hallo,

    Ich hab ne frage zu deiner dosierempfehlung.
    Ich nehme also etwa 1TL flohsamenschalen Pulver und 1TL bentonit und lasse beides gemeinsam 2 Stunden einwirken. Welche Menge Wasser meinst du genau wenn du von einem Glas sprichst? Wird dieses gequollene Gemisch dann über den Tag verteilt eingenommen oder jeden tag einen TL davon?
    Kannst du auch zur Behandlung von Hämorrhoiden was gutes empfehlen?

    Ganz liebe grüße und danke für den informativen Artikel!

    Sinem

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Sinem,

      ich nehme ein Glas mit einem Fassungsvermögen von 250 bis 300 ml. Das gequollene Gemisch wird dann sofort schluckweise getrunken, also NICHT über den Tag verteilt, sondern unmittelbar am Morgen. Äußerst wichtig ist, dass du dann über den Tag verteilt viel trinkst 33 bis 45 ml pro Kilogramm Körpergewicht.
      Die Entgiftung und Anregung der Verdauung ist bereits ein erster Schritt auch gegen Ihre Hämmorrhoiden. Außerdem sollten Sie Ihre Ernährung umstellen auf eine gesunde, frische Kost.
      Einfacher ist es jedoch alles in Kapselform zu verwenden.

      Alles Liebe für dich!
      Gabi

  7. Jan

    Hallo,

    habe da Bentonit mit Flohsamenschalenpulver 4 Monate 2x täglich eingenommen mit positiven Auswirkungen.

    Kann ich zur Vorbeugung einmal täglich Bentonit weiter zu mir nehmen, oder könnte eine dauerhafte Einnahme gefährlich werden ?

    Mit freundlichen Grüßen

    Jan

  8. jan

    Hallo,

    Habe sowohl das Bentonit als auch das Zeolith bekommen. Kann ich beides mischen mit Flohsamenschalenpulver, wenn ja, welche Dosierung sollte ich verwenden ? Kann ich parallel dazu, um die Entgiftung zu optimieren, Oreganoöl benutzen ?

    Vielen Dank für Ihre Mühe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jan

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Jan, ich würde nicht alles auf einmal nehmen, sondern entweder Bentonit oder Zeolith. Ggf. kannst du es abwechselnd nehmen einen Tag Bentonit und den anderen Tag Zeolith, denn andernfalls kann es zu viel werden. Mischen kannst du es mit den Flohsamenschalen.
      Das Oreganoöl kannst du ebenfalls verwenden. Falls du vorhast beispielsweise gegen Candida vorzugehen, dann ist folgende Vorgehensweise sehr sinnvoll:
      Candida-Programm mit Oregano-Öl und Bentonit:
      Bei akuten Beschwerden einer Candida-Infektion (z. B. Blähungen, Müdigkeit, Hautausschlag etc.) hilft das Oregano Öl ganz besonders gut. Du gibst einen Tropfen davon in einen Teelöffel biologisches Kokos-Öl und nimmt diese Mischung mindestens 10 Tage lang täglich ein- bis dreimal ein. Beginne mit einmal täglich und steigere die Mischung – je nach Verträglichkeit – langsam auf dreimal täglich. Gleichzeitig zu diesem Candida-Programm mit Oregano Öl musst du viel reines Wasser tnken, aber das musst du bei jeder Entgiftung, da andernfalls eine Rückvergiftung erfolgt und die kann sehr unangenehm werden. Das Oregano-Öl tötet Bakterien, Viren und Pilze. Dabei werden sehr viele Gifte frei, die umso besser und schneller ausgeschieden werden können, je mehr du trinkst.

      Zusätzlich solltest du daher täglich ein- bis zweimal ein Teelöffel Bentonit nehmen, wie ich in meinem Artikel erklärt habe, denn die Mineralerde absorbiert die abgetöteten Mikroorganismen und sorgt dafür, dass diese ausgeschieden werden.

      Viel Erfolg
      Gabi

      • Jan

        Danke für ihre Antwort, sie haben mir sehr weitergeholfen!

        Mit freundlichen Grüßen

        Jan

  9. Jan

    Hallo,

    ich habe ausversehn sowohl das Zeolith als auch das Bentonit gekauft. Kann ich beide Pulver mit Flohsamenschalenpulver gemischt trinken ? Wenn ja, wie sehe dann die Dosierung aus ?

    Vielen Dank für ihre Mühe.

    Mit freundlichen Grüßen
    Jan

  10. Annett

    Liebe Gabi,
    auch ich habe mit ganz schönen Entgiftungserscheinungen (Schwindel, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Beklemmungen, Herzstolpern) zu kämpfen. Nach deinem tollen Artikel ist mir nun klar, warum… Ich dachte immer – hui, hier geht aber ganz schön was ab und habe mir zum Binden der freien Gifte, gleich mal noch etwas mehr Zeolith eingeworfen (in Kapselform). In Kombination mit Flohsamen geht es gar nicht – da fühle ich mich so elend… Das einzige was dann recht schnell hilft, ist ein Darmeinlauf. Ich werde meine Zeolithdosis nun stark reduzieren und vielleicht in 2 Wochen nochmal eine Minidosis Flohsamen auspobieren. Dann werde ich mir dein Gemisch herstellen.

    Danke für deine guten Tipps!

    Liebe Grüße,
    Annett

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Liebe Annett,

      ja man muss mit diesen Dingen schon recht vorsichtig sein und ganz wichtig ist, immer sehr, sehr viel stilles Wasser trinken.
      Ich wünsche dir dann bei deinem nächsten Probelauf viel Erfolg und dass es dir bald wieder besser geht.

      Alles Liebe für dich!
      Gabi

  11. Jan

    Hallo,
    Kannst du mir bitte sagen ob ichzuerst die flohsamen und 10 mim danach daa bentonit nehmen darf ?Oder muss man beides zusammen einnehmen um die volle wirkung zu haben ?

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Jan,

      weiche beides ein und dann empfehle ich dir von der eingeweichten Masse jeweils 1 Teelöffel zu nehmen. Du kannst beides zusammen in ein Glas Wasser einrühren und einnehmen oder auch getrennt, wie es für dich einfacher ist. Allerdings solltest du im Anschluss nochmals ein bis zwei große Gläser Wasser trinken und dann auch über den Tag verteilt ausreichend Wasser trinken.
      Wenn du merkst, dass die Menge dir zwar gut bekommt, du aber nicht die gewünschte Wirkung hast, kannst du auch etwas mehr von den beiden eingeweichten Produkten verwenden, aber steigere die Menge bitte langsam. Wichtig ist, dass du die Flohsamen und das Bentonit regelmäßig nimmst und über einen längeren Zeitraum, mindestens 5 Wochen, besser länger. Du kannst beides bis zu 12 Wochen nehmen und dann solltest du eine Pause machen.

      Liebe Grüße und viel Erfolg
      Gabi

      • Jan

        Danke für die Rückmeldung!

        Im Artikek steht dass man das Gemisch ein bis zwei Stunden quellen lassen soll bevor man es trinkt. Habe jetzt in Videos gesehn dass man das Gemisch direkt trinken soll. Was stimmt denn nun ?

        MFG

        • Gabriele Valerius-Szöke

          Hallo Jan,
          ich halte das vorquellen lassen für besser, denn dadurch kommt es seltener zu Verstopfung. Falls du nicht so viel Zeit hast, dann weiche es sofort ein, wenn du aufstehst und benutze es erst, wenn du deine morgendliche Körperpflege hinter dir hast. Das ist in jedem Fall besser, als es uneingeweicht zu nehmen.

          Liebe Grüße
          Gabi

  12. RMP

    Hallo, ich habe eine Frage, und zwar geht um mein Konsum von Bentonit, Zeolith und Flohsamenschalen. Ich nehme seit paar Tagen Bentonit, Zeolith und Flohsamenschalen zusammen und habe danach jedes mal eine Wärme im Magen. Sie fühlt sie neutral und zum teil angenehm an. Was könnte das sein?

    Flohsamenschalen nehme ich schon seit Monaten, aber als ich angefangen habe, Bentonit und Zeolith einzunehmen, spüre ich eine Wärme im Magen. Ich konnte leider nichts im Internet finden und wollte daher Experten fragen.

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo,
      grundsätzlich ist es so, dass es gerade am Anfang zu einer Reihe Reaktionen durch die Einnahme von Heilerden kommen kann. Bekannt sind beispielsweise unangenehm riechende Blähungen, Hautunreinheiten, größere Stuhlmengen, häufiger oder seltener Stuhlgang, wandernde Schmerzen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Nervosität. All diese Symptome sind als Erstreaktion und damit als sogenannte Heilungskrise zu werten. Fallen diese zu stark aus, sollte die Menge der Heilerde reduziert, aber nicht komplett eingestellt werden. Der Körper benötigt etwas Zeit sein neues Gleichgewicht zu finden. Allerdings sollten diese Reaktionen innerhalb von einigen Tagen bis maximal zwei Wochen wieder verschwinden.
      Bezüglich des Wärmegefühls könnte ich mir Folgendes vorstellen: Alle Organe werden durch Heilerde angeregt und mit Energie versorgt. Auch die Selbstheilungskräfte werden Stimuliert. Aufgrund dieser Energieversorgung könnte ich mir vorstellen, dass diese eventuell das Wärmegefühl erzeugt.
      Da ich jedoch keine Ferndiagnose stellen darf und kann, empfehle ich dies ggf. vom Arzt abklären zu lassen.

      Alles Gute!
      Gabi

      • RMP

        Hallo Gabi,

        ich danke dir vielmals für die Antwort. Ich habe schon von der sogenannten Heilkrise gehört, aber ich konnte nichts über Erwärmung von Organen finden. Beim ersten mal dachte ich, dass ich die gebundenen Säuren im Magen spüre. Jedenfalls bin ich erleichtert, dass das normal ist.

        Vielen Dank!

        • Gabriele Valerius-Szöke

          Hallo,
          gern geschehen. Wie ich in meiner Antwort jedoch erwähnte, darf und kann ich keine Ferndiagnose stellen. Daher solltest du die Sache beobachten und wenn es nicht innerhalb von maximal zwei Wochen vergeht, bitte beim Arzt abklären lassen.

          Liebe Grüße
          Gabi

          • RMP

            Hallo Gabi,

            ich wollte mich wieder melden und Bescheid sagen, dass diese Wärme schon lange weg ist und das ich jetzt weiß, was das war. Die Organe arbeiten schneller den je, deswegen diese Wärme. Mein Stoffwechsel hat sich dramatisch verbessert. Ich habe dank den Bentonit und Zeolith geschafft, in einen Monat 5kg abzunehmen. Zwar habe ich schon 2 Kilos in fast drei Wochen runter bekommen, aber also ich danach angefangen habe, Bentonit und Zeolith zu nehmen, merkte ich, dass die Kilos runtergehen schnell. Ich ernähre mich hauptsächlich veganisch, obwohl ich kein Veganer bin und treibe Sport mit HIIT (Hochintensives Interwalltraining). Ich kann jeden Bentonit und Zeolith empfehlen, denn beides wirken super. Mich wunderts, dass beides so unbekannt sind. Das sind wahre Wundermittel.

  13. Fatih

    Hallo,

    wie schaut es mit dem morgendlichen Kaffee aus? Das kann ich leider nicht weglassen. Ich trinke zuerst den Kaffee und etwa eine halbe Stunde danach Bentonit und Flohsamenschalen. Entstehen durch Kaffee Magensäure, die dann vom Bentonit gebunden werden?

    Vielen Dank und schöne Grüße,

    Fatih

      • Fatih

        Danke für die schnelle Antwort. Eine Frage noch. Kann es also schaden, vorher eine Tasse Kaffee zu trinken?

        • Gabriele Valerius-Szöke

          Hallo Fatih,

          nein, das denke ich nicht, weil die Säure ja wieder neutralisiert wird.
          Sicherlich wäre es besser auf Genussgifte während einer Entgiftung zu verzichten. Aber das weißt du ja selber und wenn du absolut auf deinen morgendlichen Kaffee nicht verzichten kannst, dann ist es eben so. Das Leben soll ja schließlich noch Spaß machen.

          Außerdem ist Kaffee ja eine Flüssigkeit, sodass es zu keinem Völlegefühl kommen sollte.

          Liebe Grüße
          Gabi

  14. Yoni

    Sehr nett der Berucht und tolle Ratschlaege – in den Packungsbeilagen steht nicht viel drin auch auferbZentrum
    Fuer Gesundheit nicht (Einnahmen und Beachten, Hinweise) habe vor 4 Jahren zeolith mit Flosamen und Probiot Bakt genommen weil ich es einfach mal ausprobieren wolllte (Hatte leichte Hautekzeme, Juckreiz Analbereich und Ganz schlimm Heuschnupfen und Asthma) die Darmsanierung und Exzessive Yogapraxis hat mein Leben positiv beeinflusst- seitdem keine der oben genannten Erscheinungen! Ich konnte wieder Apfel essen u d Kartoffeln schaelen ohne Nebenwirkungen- nun fange ich wieder an mit der gleichen Hoffnung auf Erfolg allerdings nur mut Betonit. Nach einer Woche fuehle ich mich etwas komisch und eben Schwindellig. Deswegen bin ich auf diese Seite gestoßen beim googlen- werde es auf Jedenfall mit Zeolith probieren bzw. Mischen geht doch auch oder? Mal sehen wie meine Allergie sich dieses Jahr entwickelt.
    Danke fuers lesen.

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Yoni,

      ja, mischen geht auch, ich empfehle jedoch zusätzlich die Verwendung der Flohsamenschalen und sehr viel Wasser trinken, damit die Gifte den Körper schnellstmöglich verlassen.

      Liebe Grüße
      Gabi

  15. Ilse Maria Lechner

    Super zusammengefasst, liebe Gabi,

    Ich verwende bisher schon Flohsamen, Chia und Leinsamen. Bentonit nur ab und an. Toll finde ich, dass du auch auf die Risiken und Vorsichtsmaßnahmen eingehst und die Wichtigkeit vom Wasser trinken so betonst.

  16. Christine

    Super Artikel, liebe Gabi!
    Flohsamen verwende ich auch – im Wechsel mit ChiaSamen. Doch von Bentonit hatte ich bisher noch nichts gehört…
    Danke für diese ausführlichen Infos dazu.
    liebe Grüße
    Christine

  17. Stefanie Marquetant

    Liebe Gabi,

    dein Artikel kommt für mich gerade zur absolut richtigen Zeit: Eine Darmentschlackung steht an und deine Tipps & Empfehlungen sind superhilfreich für mich! Vorgestern hat auch eine Freundin Bentonit erwähnt und ich wünschte mir mehr Infos dazu! Bestellt und prompt geliefert, danke Universum 😉

    Noch eine merkwürdige Geschichte am Rande: Vor meinem Umzug in meine alte Heimat habe ich in München morgens immer einen grünen Smoothie gemixt und fühlte mich sehr gut damit. Nach dem Umzug streikte dann der Mixer (aus unerfindlichen Gründen!??). Und Anfang der Woche dachte ich: »Hm, der Mixer muss doch eigentlich funktionieren (wohlgemerkt ging er die ganze Zeit NICHT, ich hatte es mehrfach ausprobiert), steckte den Stecke in die Stechdose, drehte den Schalter ein… Und: Er FUNKTIONIERT wieder!!! Spuky und gleichzeitig super!! Jetzt genieße ich wieder die Smoothies und stelle einmal mehr fest, wie gut die mir tun…

    Alles Liebe, Stefanie

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Liebe Stefanie,

      das freut mich aber, dass ich deine Bestellung ans Universum ausliefern durfte.
      Schön, dass dein Mixer wieder funktioniert, denn green Smoothies sind einfach großartig für die Gesundheit. Wahrscheinlich haben Maschinen auch ihr Eigenleben 😉
      Viel Erfolg bei deiner Entgiftung! Vielleicht magst du, wenn du diese durchgeführt hast mal berichten, wie es dir damit ergangen ist?

      Alles Liebe, Gabi

  18. Frank

    Liebe Gabi, wow, was für ein großartiger Artiekel. Wirklich ausführlich.Ich nutze bisher tatsächlich Leinsamen und Chiasamen und dann natürlich ganz neu Gerstengras. Dazu habe ich gerade auf meinem Blog geschrieben.
    Ich mag auch immer wieder deine Hintergrundinformationen.
    Herzlichen Dank und Gruss Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.