Chronobiologie: Abnehmen mit dem natürlichen Rhythmus deines Körpers

Eingetragen bei: Abnehmen, Gesundheit | 2

Ist erfolgreiches Abnehmen vielleicht nur eine Frage der richtigen Zeit? Mit diesem Phänomen beschäftigt sich die Chronobiologie.

Denn Biologiewissenschaftler untersuchen im Rahmen dieser Chronobiologie seit vielen seit Jahren, innere Prozesse, die im Körper stattfinden.

Dabei stellte man zunächst an Labormäusen fest, dass die Tageszeit zu der diese Mäuse Futter bekamen einen wesentlichen Einfluss darauf hatte, ob die Mäuse übergewichtig und krank wurden oder schlank und gesund blieben.

Eine untergeordnete Rolle für einen schlanken Körper, spielte dabei jedoch die Art des Futters sowie die Kalorienmenge, sondern die Uhrzeiten, zu der das Futter bereitgestellt wurde.

Laut Dr. Pandas Meinung, einem führenden Wissenschaftler, hängt es entscheidend von der Uhr- / bzw. Tageszeit der Nahrungsaufnahme ab, ob wir übergewichtig werden oder schlank bleiben.

Bei der Chronobiologie handelt es sich dabei um ein altes, längst vergessenes, evolutionäres Prinzip. Mittlerweile gibt es zahlreiche Berichte darüber wie eine derartige Chronodiät funktioniert. Hiermit wurden bereits sehr überzeugende Abnehmerfolge erzielt.

Auch ich arbeite mit diesem Prinzip. Denn es hat tatsächlich entscheidende Bedeutung, wann wir was essen.

Foto: Chronobiologie

 

Chronobiologie, die Idee dahinter

Bei der Chronobiologie geht man u. a. davon aus, dass es sinnvoll sein kann, das Abendessen entfallen zu lassen und komplett auf eine Tageslicht-Ernährung umzustellen, wenn man abnehmen oder das Gewicht halten will. Dabei ist es sogar nicht erforderlich, den Kalorienverbrauch herunterzufahren.

Allerdings wurde im Rahmen der Forschungsarbeit auch herausgefunden, dass es bestimmte Tageszeiten gibt, zu der bestimmte Nährstoffe besser bzw. schlechter verstoffwechselt werden. So muss man nicht zwangsläufig auf das Abendessen verzichten.

Hier wird in drei Phasen unterteilt.

 

Chronobiologie: Phase 1 – das Frühstück

Morgens sind vor allen Dingen Kohlenhydrate erlaubt, denn diese benötigt unser Körper um den Stoffwechsel hochzufahren. Allerdings sollten vollwertigen und langsamen Kohlenhydraten der Vorzug gegeben werden, da diese keine großen Schwankungen des Blutzuckerspiegel verursachen.

Erlaubt sind bspw.:

  • Vollkornbrot u. -brötchen
  • Vollkornknäckebrot
  • Ungesüßte Cerealien z. B. für dein Müsli
  • gekeimte Körner z. B. Buchweizen oder Dinkel etc.
  • Avocado
  • Frische Früchte
  • Honig, Carobcreme, Nussmus oder Marmelade sowie ein wenig Butter als Belag für Brot, Brötchen und Knäckebrot
  • etc.

Dein Frühstücksmüsli solltest du selbst herstellen. Dann kannst du sicher sein, dass es nicht gesüßt ist.

Ein mögliches Rezept könnte wie folgt aussehen:

 

Frühstücksmüsli

Zutaten für 1 Person

4 EL Vollkorn-Haferflocken

je 1 EL Chiasamen, Kokosraspeln, Honig sowie ungesalzene, nicht geröstete Nüsse, z. B. Mandeln oder Haselnusskerne, alternativ kannst du auch Sonnenblumen-, Kürbis- oder Pinienkerne verwenden

1 Orange

150 g Kokos- oder Mandelmilch, alternativ Soja-Joghurt Natur

Alles in einer Schüssel mischen

Übrigens: Du kannst dir auch eine Mischung aus Vollkornflocken zubereiten und die Ration für dein Müsli von dieser Mischung nehmen. Die Mischung kannst du aus Vollkorn Hafer-, Dinkel-, Roggen-, Weizen und Gerstenflocken herstellen.

Das geht rasch und so ein Müsli macht satt!

 

Chronobiologie: Phase 2 – das Mittagessen

Hier sollte eine gesunde Mischkost auf deinem Speiseplan stehen, d. h. du kannst aus guten Kohlenhydraten bspw. Kartoffeln, Vollkornnudeln oder Naturreis sowie hochwertigem Eiweiß (mageres Fleisch z. B. Pute oder Hähnchen, Fisch, Bio-Eier sowie vegane Eiweißalternativen) wählen.

Pilz-Champignon Pfanne

Zutaten für eine Person

100 g Champignons

1 Tasse Naturreis

1 kl. Zwiebel

1 TL Bio-Kokosöl

350 ml Bio-Gemüsebrühe

30 – 40 g geriebener Hartkäse z. B. Gran Padano

50 g (Wild-)Kräuter

Eine Prise Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Pilze putzen und kleinschneiden. Zwiebel würfeln und zusammen mit dem Naturreis im Kokosöl andünsten, bis der Reis glasig ist.

Pilze zugeben und ebenfalls anrösten. Mit der Brühe ablöschen und einkochen, bis der Reis weich ist.

Käse und Kräuter unterheben und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Chronobiologie: Phase 3 – das Abendessen

Auf dem Speiseplan für dein Abendessen stehen hochwertiges Eiweiß, reichlich Gemüse oder Salat sowie etwas Obst. Allerdings keinesfalls Kohlenhydrate! Hier kannst du dir beispielsweise ein Fischfilet mit einer großen Portion frischem Gemüse zubereiten und als Dessert gibt es ein Stück Obst der Saison.

Zwischen deinem Abendessen und deinem Frühstück müssen mindestens 12 Stunden liegen.

Das Vermeiden von Kohlenhydraten hat zum einen gesundheitliche Vorteile, denn es verhindert Blutzuckerspitzen. Diese sind sehr gefährlich, da sie zu Muskelabau und somit Kraftverlust sowie Demenz und einigen weiteren Krankheiten führen können.

Außerdem hilt es dir beim Abnehmen, wenn du am Abend auf Kohlenhydrate verzichtest. Denn: Wenn du ab dem späten Nachmittag auf Kohlenhydrate verzichtest, führt dies zu einem Mangel an Zucker (Glukose) im Blut. Dies wiederum veranlasst deinen Körper während der Nacht Fettzellen aufzubrechen, um diese in Energie umzuwandeln und das macht schlank!

Wichtig! Trinke über den Tag verteilt reichlich stilles Mineralwasser und verzichte bitte auf süße Säfte und Limonaden etc.

 

Chronobiologie – Zusatzprodukte mit denen du den Abnehmvorgang beschleunigst

Mit dieser Chronodiät wird der Stoffwechsel angeregt und somit schmelzen auch die Fettpölsterchen. Je nachdem wie viele Fettreserven dein Körper angelegt hat, benötigt es natürlich etwas Zeit.

Wenn dir das Ganze zu langsam geht oder du mal keine Zeit hast zu kochen, gibt’s verschiedene Ergänzungsprodukte.

Hier kann ich dir zum einen die 30 Days Diet empfehlen, denn diese knackt auch hartnäckige Fettdepos.

Wenn du abnehmen willst, kurble die Fettverbrennung an mit den 30-day-diet
Anzeige

 

Verschiedene Fachleute haben nämlich herausgefunden, dass diese körpereigenen Prozesse durch spezielle mit der Nahrung aufzunehmende Stoffe unterstützt werden können. So nimmst du rascher ab.

Und wenn du dir das Kochen zwischendurch mal sparen willst, dann habe ich noch einen weiteren Tipp für dich!

Mit dem IQ Weight Management bekommst du eine vollwertige Mahlzeit!

IQ Weight Management von Natura Vitalis, wenig Kalorien, vollständiger Mahlzeitenersatz, macht lange sattAnzeige

Denn dieser Shake macht nicht nur satt und schmeckt richtig lecker, sondern das System beinhaltet auch noch alle Vitalstoffe, die dein Körper benötigt, wie beispielsweise alle essentiellen Aminosäuren sowie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente etc.

Übrigens: Nicht nur ich habe dieses intelligente Gewichtsreduzierungsset genutzt und damit abgenommen. Auch Iris und Berthold sind damit sehr erfolgreich, wie du nachfolgendem Foto entnehmen kannst!

Natura Vitalis - gesund abnehmen mit dem IQ Weight Management

 

Dir hat mein Betrag gefallen? Dann teile diesen doch bitte und wenn du magst, schreib mir gerne eine positive Bewertung auf Facebook. Hier kannst du direkt eine Bewertung schreiben. Je mehr Bewertungen ich erhalte, desto mehr Menschen kann ich mit meinen Tipps erreichen.

Auch über einen Kommentar von dir freue ich mich immer!

Und wenn du Fragen hast oder eine intensive Beratung wünschst, dann wähle doch gleich eins meiner Coachingpakete aus!

Such dir hier eins meiner Coachingpakete aus!

 

Alles Liebe für dich!

Gabi

 

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

2 Responses

  1. Toni Blaettler

    Wenn ich mir diese 3 Phasen so anschaue und mit meinem typischen Tagesablauf vergleiche, stelle ich fest, dass bei mir das was zu Mittag ideal wäre, sich eher zum Abendessen verschiebt.
    Macht wohl Sinn, dem Mittagessen etwas “mehr Gewicht zu geben”, resp. dies als die wirkliche Hauptmahlzeit zu sehen und dann z.B. am Abend nur noch einen reichhaltigen Proteinshake zu nehmen (z.B. das IQ Weight Management).
    Was meinst Du dazu?

    • Gabriele Valerius-Szöke

      Hallo Toni,

      ganz genau, am Abend ist der reichhaltige Proteinshake aus dem IQ Weight Management ideal. Denn dieser enthält alles, was dein Körper braucht, also alle Vitamine, Spurenelemente etc.
      Außerdem macht er satt und schmeckt richtig lecker.

      Liebe Grüße
      Gabi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.