Low Carb Diät – Abnehmen ohne zu Hungern und ohne Jo-Jo-Effekt

Eingetragen bei: Abnehmen, Gesundheit | 1

Wie ich dir in meinem letzten Beitrag „Gewichtsprobleme: Wie ich 12 kg verlor“ erzählt habe, gab es eine Zeit in der auch ich abnehmen musste. Denn zu viel sitzende Arbeit plus wenig Bewegung plus dick machende Lebensmittel hatten ihre Spuren hinterlassen. Heute möchte ich deshalb mal näher auf die Low Carb Diät eingehen.

 

Was ist “Low Carb Diät“?

Hierbei geht es in erster Linie um eine Ernährungsform bei der wenige Kohlenhydrate verwendet werden. Und falls Kohlenhydrate zum Einsatz kommen, dann handelt es sich hier in erster Linie um sogenannte langsame Kohlenhydrate. Außer den langsamen gibt es auch noch schnelle und normale Kohlenhydrate. Allerdings werden diese bei einer „Low Carb Diät“ wenn überhaubt nur in sehr geringen Mengen verzehrt.

Übrigens: Langsamen Kohlenhydrate findest du in Wildpflanzen, Gemüse und Obst, so  beispielsweise in Avocados.

Nichts anderes bedeutet „Low Carb“, wenn du es übersetzt.

Das hat auch seinen Grund: Zwar haben auch diese als Energielieferant ihre Berechtigung, allerdings weiß man mittlerweile, dass es grad die Kohlenhydrate sind, die dick machen. Allerdings muss man hier differenzieren. Denn ganz auf Kohlenhydrate verzichten solltest du nicht. Außerdem kommt es auf die Zeit an, wann Kohlenhydrate bei dir zum Einsatz kommen.

Die Low Carb Diät oder Low Carb Ernährungsform, wie ich lieber dazu sage, hat bereits sehr vielen Menschen beim Abnehmen geholfen.

Allerdings geht es hierbei nicht um eine kurzfristige Crash-Diät, sondern um eine langfristige Ernährungsumstellung. Schließlich willst du doch langfristigen Erfolg und nicht noch einmal dem Jo-Jo-Effekt zum Opfer fallen, oder?

Übrigens: Eine langfristige Ernährungsumstellung umzusetzen ist gar nicht so schwer, wie du jetzt vielleicht glauben magst. Denn es handelt sich um eine Gewohnheit und die kann man ändern. Fachleute sprechen davon, dass man eine neue Gewohnheit innerhalb von 35 bis 55 Tagen implementieren kann. D. h. du brauchst dich nur 35 – 55 Tage an die Empfehlungen halten und Schwupps, wird es dir zur Gewohnheit.

Allerdings solltes du dir immer nur eine Gewohnheit nach der anderen zur Brust nehmen, denn wenn du zu viel auf einmal willst, geht das in die Hose.

 

Was ist das Besondere an der Low Carb Diät?

Das Gute an einer Low Carb Diät: Du brauchst nicht zu hungern und keine Kalorien zählen. Trotzdem nimmst du ab. Warum Kalorien zählen wenig Sinn macht, erfährst du auch in diesem Beitrag: „Kalorien zählen – unterliegst auch du diesem Irrtum?“ Wie rasch du allerdings Gewicht verlierst und wie viel du in welcher Zeit abnimmst, das kann ich dir nicht sagen.

Denn: Grundsätzlich gilt, jeder Mensch ist anders! Der eine nimmt rascher ab, der andere langsamer. Der eine nimmt in einer bestimmten Zeit mehr ab, der andere weniger.

Deshalb solltest du Geduld haben, selbst wenn du nicht innerhalb kürzester Zeit die erwünschten Erfolge siehst. Du kannst gar nicht scheitern, wenn du langfristig denkst.

Falls du dich nun fragst, weshalb du bei der Low Carb Diät keine Kalorien zählen musst: Nun, das liegt daran, dass Lebensmittel, die viele Kohlenhydrate enthalten, in der Regel auch viele bis sehr viele Kalorien enthalten. Hingegen gibt es andere Lebensmittel die wenige Kohlenhydrate enthalten und die haben eben meist auch wenige Kalorien. Ein klarer Vorteil, wenn du mich fragst!

Das besondere an dieser Ernährungsform ist, dass du zwar weitestgehend auf Kohlenhydrate verzichtest, dafür jedoch viele gute hochwertige Fette und relativ viel Eiweiß (alles immer ohne zu übertreiben, denn das ist nie gut) zu dir nimmst.

Übrigens: Wenn du mal keine Zeit oder keine Lust zum Zubereiten einer Mahlzeit hast, dann kannst du auf einen gesunden sogenannten Eiweißshake zurückgreifen. Im IQ Weight Management ist alles enthalten, was dein Körper benötigt, sogar ein geringer Teil an guten Kohlenhydraten. Dieses Produkt ist ein richtiger Mahlzeitenersatz, der nicht nur gesund und lecker ist, sondern auch lange satt macht.

IQ Weight Management von Natura Vitalis, wenig Kalorien, vollständiger Mahlzeitenersatz, macht lange sattAnzeige

 

Übrigens mit diesem intelligenten Gewichtsreduzierungspaket habe nicht nur ich abgenommen, sondern auch Iris und Berthold. Die beiden nutzen die Produkte seit September 2017.
Schau dir die überzeugenden Fotos der beiden an!

Natura Vitalis - gesund abnehmen mit dem IQ Weight Management

Eine Low Carb Diät eignet sich sowohl für Fleischesser, als auch für Vegetarier und Veganer. Letztere tauschen einfach das Fleisch entweder gegen Eier oder beispielsweise Tofu etc. aus.

 

Low Carb Diät: Warum sind Kohlenhydrate das Problem?

Im Grunde genommen sind nicht die Kohlenhydrate als solche das Problem, dass du zunimmst, sondern eher die Mengen, die du davon bisher verzehrt hast sowie die „Art“ der Kohlenhydrate. Auch auf die Zeit, wann du die verschiedenen Kohlenhydrate zu dir nimmst, entscheidet darüber, ob du zu- oder abnimmst.

Mit dem Wort „Art“ meine ich, dass es sich um schnelle Kohlenhydrate wie Zucker und Weißmehlprodukte handelt, die deinen Blutzuckerspiegel in die Höhe schießen lassen. Und genauso rasch wie dieser nach oben schnellt, schießt er auch wieder in den Keller und das sorgt für Heißhungerattacken.

Bei den Mengen, die die meisten Menschen davon verzehren, führt das unweigerlich zu Übergewicht.

Jetzt solltest du aber nicht alle Kohlenhydrate verteufeln, denn dabei gibt es Unterschiede. Allerdings empfehle ich dir deinen Verzehr in jedem Fall drastisch zu reduzieren.

Schon mal vorab. Zucker sowie Getreide, Nudeln, Reis und Mais etc. gehören zu den schlechten Kohlenhydraten, deshalb solltest du diese meiden. Zumindest weitestgehend.

Das bedeutet jetzt aber nicht, dass du nie wieder ein Stück Kuchen oder ein Brötchen essen darfst oder auf Lebenszeit auf deine geliebten Tortellini verzichten musst. Allerdings sollte diese Speisen die berühmte besondere Ausnahme bleiben und keinesfalls abends gegessen werden.

 

Worauf kommt es bei der Low Carb Diät an?

Bei einer gesunden Ernährung, so wie ich sie verstehe, stehen folgende Punkte im Vordergrund:

  • so frisch und natürlich wie möglich
  • außerdem so regional wie möglich
  • so saisonal wie möglich
  • und so wenig künstlich wie möglich

Eventuell fragst du dich nun, warum du auf künstliche und verarbeitete Produkte möglichst verzichten solltest. Darin steckt meist sehr viel Chemie. Außerdem enthalten Fertigprodukte oftmals Geschmacksverstärker wie Glucose, Dextrose, Lactose oder Maltodextrin etc.

Dabei handelt es sich jedoch um versteckten Zucker.

 

Warum sind gesunde Fette bei einer Low Carb Diät wichtig?

Gute Fette sind äußerst wichtig, denn sie machen satt und dienen als Geschmacksträger. Aber was noch viel wichtiger ist, sie helfen dir beim Abnehmen. Aber nur die hochwertigen guten Fette!

Natürlich solltest du auch hier nicht maßlos übertreiben. Denn alles was du im Übermaß tust, ist nicht gut.

Zu den guten Fetten gehören beispielsweise Omega-3-Fettsäuren, die vermehrt gegessen werden sollten. Diese findest du u.a. in

  • Chia-Samen
  • Perilla-Pflanze (Perilla frutescens) auch Sesamblatt genannt
  • Schellfisch
  • Leinöl
  • Walnüsse
  • Thunfisch
  • Makrele
  • Lachs sowie
  • Forelle

Foto: Low Carb Diät

 

Übrigens: Chia-Samen und die Perilla-Pflanze enthalten besonders viel Omega-3-Fettsäuren.

Wie gesagt, du brauchst dir keine Sorgen machen, dass diese Fette dick machen, ganz im Gegenteil.

Omega-3-Fettsäuren gehören zu den essenziellen (lebensnotwenigen) Fettsäuren. Außerdem sind sie wichtig für den gesamten Fettstoffwechsel.

Omega-3-Fettsäuren gehören zur Gruppe der mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Diese tragen Bezeichnungen wie EPA und DHA, wobei es sich um die wichtigsten ungesättigten Fettsäuren handelt.

Normalerweise kann der menschliche Körper diese nicht selbst herstellen. Allerdings gibt es eine Ausnahme. Wenn du die Alpha-Linolensäure kurz ALA in ausreichender Menge zuführst, dann wird dein Körper in die Lage versetzt, EPA und DHA selbst zu bilden.

Und diese ALA ist reichlich in der Perilla-Pflanze enthalten.

Omega-3-Perilla von Natura Vitalis, das pflanzliche Omega-3Anzeige

 

Mit der vorstehenden Nahrungsergänzung vermeidest du auch das nach Fisch schmeckende Aufstoßen, was häufig bei Omega-3-Präparaten entsteht, welche aus Fisch hergestellt werden.

Auch einfach ungesättigte Fettsäuren sind empfehlenswert. Diese findest du beispielsweise in

  • Avocado
  • Macadamia Nüssen
  • Avocadoöl
  • Natives Olivenöl und in Oliven sowie in
  • Haselnüssen

Nun eignen sich weder Leinöl, noch Olivenöl um bei hohen Temperaturen zu braten. Deshalb empfehle ich dir für deine Diät ein weiteres gesundes Fett und zwar dieses Bio-Kokosöl. Das nutze ich selbst immer


Anzeige

 

Was gibt es im Hinblick zu den verschiedenen Fettsäuren noch zu wissen?

Es gibt verschiedene Typen von ungesättigten Fettsäuren. Hier besteht ein großer Unterschied.

Du solltest zusehen, dass du vermehrt Omega-3-Fettsäuren zu dir nimmst, denn diese sind entzündungshemmend und verringern das Risiko für viele Krankheiten.

Die Omega-6-Fettsäuren, die du beispielsweise in Sonnenblumen-, Soja- oder Maisöl findest sind nicht so gesund, wie uns immer eingeredet wurde. Denn sie erhöhen das Risiko von Herzkrankheiten.

Und noch was, vermeide bitte Light Produkte, denn diese erinnern eher an Kunststoff, als an ein Lebensmittel. Außerdem ist darin meist mehr Zucker enthalten, denn irgendwoher muss der Geschmack ja kommen.

 

Was hat Eiweiß mit der Low Carb Diät zu tun?

Nun auch Eiweiß sättigt lange. Auch hier gilt wieder: Bitte achte auf hochwertige Qualität.

Außerdem benötigen Muskeln Eiweiß.

Das bedeutet jedoch nicht, dass du nun tonnenweise Fleisch essen solltest. In diesem Punkt empfehle ich dir, falls du ein Fleischesser bist, dich an den Höhlenmenschen zu orientieren. Für diese stand nicht täglich Fleisch auf dem Speisezettel, sondern nur gelegentlich. Schließlich musste es erst mühsam gejagt werden und das Glück hatten die Menschen aus dieser Zeit nicht immer.

Außerdem war das Fleisch aus jener Zeit gesünder, denn es enthielt keine schädlichen Antibiotika oder der ganze Mist, der heute sonst noch im Fleisch enthalten ist.

Auch Eier kannst du guten Gewissens essen, denn in Bioqualität sind diese gesund. Wie sich herausgestellt hat, erhöhen diese NICHT den Cholesterinspiegel im Blut. Eier sind hingegen gut fürs Gehirn und sie machen lange satt, besonders wenn sie hart gekocht sind. Sie enthalten sehr viele Nährstoffe und können trotz ihres Fettgehaltes beim Abnehmen helfen.

Diesbezüglich empfehle ich dir eh, auf Bioqualität zu setzen. Das gilt übrigens für alle Lebensmittel. Diese sind eventuell etwas teurer, aber dafür sind darin nicht so viele Schadstoffe enthalten, wie das üblicherweise der Fall ist.

 

Low Carb Diät, was gibt es sonst noch zu beachten

Gemüse, Salat, Kräuter und einige Früchte spielen bei der Low Carb Diät eine große Rolle.

Wie ich dir bereits in meinem Beitrag „Gewichtsprobleme, wie ich 12 Kilo verlor“ geraten habe, solltest du dich nicht zwingen, irgendetwas zu essen, was du nicht magst. Allerdings empfehle ich dir, auch nicht von vorne herein alles abzulehnen.

Denn, wenn du keinen Spinat magst, dann magst du vielleicht Paprikaschoten oder Brokkoli etc.

Deine Vorlieben gilt es zu entdecken.

Ich persönlich bevorzuge es eh, den basischen Lebensmitten den Vortritt zu lassen. D. h. ich esse in erster Linie Gemüse, Salat, Kräuter und einige Früchte. Denn diese Lebensmittel haben wenig Kalorien und davon kann ich so viel essen, wie ich mag. Auch Nüsse und Samen esse ich gern, natürlich in Maßen. Denn sie schmecken nicht nur gut, sondern sind auch gesund, enthalten jedoch viel Fett.

Gesunde Fette sowie Eier und gelegentlich Fisch und Fleisch stehen ebenfalls auf meinem Speisezettel. Letztere allerdings sehr selten. Deshalb empfehle ich dir diese Ernährungsform natürlich auch, denn ich habe selbst gute Erfahrungen damit.

Falls du allerdings überhaupt nicht auf Frischkost stehst, dann musst du dich nicht zwingen. Allerdings solltest du schauen, was du aus diesem Bereich magst und dies in deine Ernährung miteinbeziehen. (Siehe Hinweis Spinat, Paprikaschoten etc.)

Des Weiteren empfehle ich dir alles gut zu kauen, aber das ist nicht nur bei einer Low Carb Diät wichtig.

Wenn du abnehmen möchtest, ist es außerdem wichtig, dass du erholsamen Schlaf findest.

Zudem kannst du deine Fettverbrennung ankurbeln. Bei mir hat es mit der 30 Days Diet funktioniert.

Wenn du abnehmen willst, kurble die Fettverbrennung an mit den 30-day-diet

 

Low Carb Diät, was ist wenn das Gewicht stagniert?

Verfalle nicht in Panik, wenn deine Waage mal einen Stillstand zeigt, dass ist bei einer Diät, die über eine längere Zeit durchgeführt wird, ganz normal. Also bitte nicht frustriert aufgeben.

Wenn du nach zwei Wochen oder auch erst nach einem Monat feststellst, dass es nicht mehr weiter runtergeht, mit deinem Gewicht, dann gibt es einen Trick. Sündige einen Tag mal, d. h. iss, worauf du Lust hast! Aber nur einen Tag!!!!
Dann wird dein Gewicht vermutlich etwas hochgehen, aber dann geht es auch wieder besser runter und es funktioniert weiterhin mit dem Abnehmen.

Idealerweise wiegst du dich auch nur einmal pro Woche. Dabei schaffe immer die in etwa gleichen Bedingungen. D. h., wenn du beim ersten Wiegen nackt auf die Waage gestiegen bist, dann tue das jedes Mal genauso.

Im Übrigen solltest du dich auch nicht selbst verrückt machen, denn das Gewicht auf der Waage ist auch nicht der Nabel der Welt. Denn hier spielen sehr viele Faktoren hinein, beispielsweise Wassereinlagerungen, Muskelzuwachs, etc.

 

Low Carb Diät – mein Fazit

Bei der Low Carb Diät geht es darum, auf schlechte Kohlenhydrate möglichst zu verzichten und auch die guten Kohlenhydrate einzuschränken.

Iss vermehrt gute, hochwertige Fette und Proteine (Eiweiß). Dann klappt es auch mit dem Abnehmen.

 

Dir hat mein Betrag gefallen? Dann teile diesen doch bitte und wenn du magst, schreib mir gerne eine positive Bewertung auf Facebook. Hier kannst du direkt eine Bewertung schreiben. Je mehr Bewertungen ich erhalte, desto mehr Menschen kann ich mit meinen Tipps erreichen.

Auch über einen Kommentar von dir freue ich mich immer!

Und wenn du Fragen hast oder eine intensive Beratung wünschst, dann wähele doch gleich eins meiner Coachingpakete aus!

Such dir hier eins meiner Coachingpakete aus!

 

Alles Liebe für dich!

Gabi

 

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.