Verdauung, so klappt’s! Verdauungsstörungen loswerden und Verdauung anregen!

Eingetragen bei: Gesundheit | 0

Kennst du das, dein Bauch fühlt sich aufgebläht an und du sitzt bereits eine geschlagene halbe Stunde auf dem Klo, aber nix passiert.

Oder hast du andere Verdauungsstörungen, ob Völlegefühl, Blähungen, unregelmäßige Verdauung, Verstopfung oder Durchfall? Auch bei derartigen oder ähnlichen  Verdauungsproblemen solltest du weiterlesen.

Denn du erfährst nicht nur, was du gegen Darmträgheit tun kannst, d. h wie du deine Verdauung anregen kannst, sondern auch, wie du andere Probleme mit dem Darm künftig vermeiden kannst.

 

Wann funktioniert die Verdauung am besten?

Nun, normalerweise weiß unser Körper ganz gut, wann es Zeit ist sich auszuruhen. Er meldet Müdigkeit durch verschiedene Signale, z. B. durch Gähnen, oder Unkonzentriertheit. Auch ist es möglich, dass du aggressiv wirst oder du verspürst einfach eine bleierne Müdigkeit und dir fallen die Augen zu.

Auch wann es Zeit ist aktiv zu sein oder zu werden, weiß dein Körper von selbst. Normalerweise braucht es keinen Wecker, um wach zu werden, denn das wird von unserer inneren Uhr geregelt.

Geregelt wird beides durch die Lichtverhältnisse, denn dadurch werden wir wach oder müde.

Bei deinem Darm funktioniert das anders.

 

Tag- und Nachtschicht für deine Verdauung

Deiner Verdauung ist es ziemlich egal, ob es hell oder dunkel ist.

Für deine Verdauung ist deine Darmflora wichtig. Hier stellt sich die Frage, ob diese in Ordnung ist, oder eben nicht. Die Lichtverhältnisse spielen hier eine eher untergeordnete Rolle.

Dein Darm ruht sich während der Nacht nicht aus. Ganz im Gegenteil.

Während der Nacht wird der Körper entgiftet und die Verdauung sowie die Entgiftungsprozesse laufen dann auf Hochtouren. Aber nicht nur dann. Denn es gibt verschiedene Verdauungs-, Entgiftungs- und Stoffwechselphasen. Diese finden hauptsächlich in der Zeit von etwa 20 Uhr abends bis 12.00 Uhr am nächsten Mittag statt.

Deshalb ist es günstig, wenn deine letzte Mahlzeit leicht verdaulich ist und du nach 19.00 Uhr nichts mehr isst. Dann kann dein Darm in Ruhe arbeiten.

Und vor 9.00 Uhr morgens solltest du normalerweise auch nicht frühstücken. So kann dein Darm 14 Stunden lang seine Arbeit ordentlich tun. Das ist optimal.

Übrigens:
Ein gesunder Mensch muss mindestens 1 x täglich und wenn es optimal läuft 2 x täglich zur Toilette. Das erste Mal Stuhlgang erfolgt zwischen 5 und 9 Uhr morgens und das zweite Mal zwischen 16 und 19 Uhr.

Zumindest bei allen Bevölkerungsgruppen, die ähnliche Lebensgewohnheiten haben, wie wir Deutsche. Bei Südländern wie Franzosen, Italienern, Spaniern etc. können sich die Zeiten etwas verschieben, da sie von klein auf an gewohnt sind, später zu essen.

Wie gesagt, das funktioniert nur bei gesunden Menschen einwandfrei. Ist das nicht der Fall und du hast seltener Stuhlgang, dann bleiben Gifte im Körper gestaut und die führen zu einer Rückvergiftung.

Darmträgheit bewirkt außerdem, dass Säuren im Darm verbleiben. Durch den Stuhlgang, der nicht rauskommt, bilden sich natürlich auch Bakterien im Darm. Das bedeutet Fäulnis und Gärung setzen ein.

 

Was regt die Verdauung an?

Ob deine Verdauung gut oder schlecht funktioniert, hat in erster Linie mit deiner Ernährung zu tun. Zwar spielt auch Bewegung für deine Verdauung eine Rolle, aber die Nahrung ist von besonderer Bedeutung für eine geregelte Darmtätigkeit.

Nur ein aktiver Stoffwechsel sorgt auch für aktive Darmkeime. Nur wenn deine Darmflora in Ordnung ist, kann sich diese auch vernünftig um deine Abwehrkräfte kümmern. Das wiederum sorgt für gute Gesundheit. Und das ist unabhängig von der Tageszeit.

Das gilt übrigens für alle Verdauungsprobleme.
D. h. ob du unter Verstopfung, Blähungen, Völlegefühl oder Durchfall leidest oder gar entzündliche Darmerkrankungen hast, all diese Probleme lassen sich mit einer Entgiftung, sprich Darmsanierung sowie die Umstellung deiner Ernährung in den Griff bekommen.

Ernährung und Verdauung: Dein Darm bzw. deine Verdauung liebt Vitamine, Ballaststoffe und damit frische Kost. D. h., am besten ist es, wenn du viel frisches Gemüse, Salat, Kräuter und Obst isst.

Auch ein paar naturbelassene Nüsse wie Mandeln, Walnüsse oder Cachew Kerne und etwas Vollkorngetreide z. B. Haferflocken, Brot aus Vollkornhafermehl, sonstige Samen wie Leinsamen, Chiasamen, Hanfsamen, Buchweizen etc. sollte deinen Speiseplan anreichern.

Auf glutenhaltiges Getreide solltest du besser verzichten, denn das verklebt den Darm.

Auch vergorene Lebensmittel wie Sauerkraut etc. helfen der Verdauung ebenfalls auf die Sprünge. Das kannst du übrigens ganz einfach selbst herstellen.

Schneide Weißkohl in dünne Streifen bzw. rasple und wasche diesen, dann gebe etwas Salz darüber und lasse ihn etwa 30 Minuten in der Schüssel stehen. Anschließend gebe das rohe Gemüse inkl. des gebildeten Saftes in Einmachgläser und verschließe diese fest. Stelle die Gläser in einen dunklen Schrank oder in den Keller auf ein Regal und warte 14 Tage, dann kannst du dein selbst gemachtes Sauerkraut genießen.

Viel stilles, möglichst gereinigtes Wasser ist ebenfalls wichtig. Denn in unserem Leitungswasser sind leider sehr viele Verunreinigungen, denn es werden lediglich 60 von 1000 relevanten Stoffen gemessen. Medikamentenrückstände und Hormone müssen laut Trinkwasserverordnung noch nicht einmal untersucht werden.

 

Anzeige

Aktivkohle Wasserfilter

Gerade stilles Wasser ist für unseren Organismus immens wichtig. Deshalb trinke mindestens 33 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht. Wenn du schwitzt oder dich anstrengst ist es empfehlenswert, wenn du 45 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht trinkst. So können  die Stoffwechselendprodukte deinen Körper auch rasch wieder verlassen.

Gesunde Fette sind ebenfalls sehr wertvoll für deine Gesundheit und Schönheit.

Wenn du magst, lies dir bezüglich gesunder Fette bitte die nachfolgenden Blogbeiträge durch. Darin bin ich jeweils auf gesunde Fette eingegangen:

https://www.ratgeber-gesund-leben.de/gewichtsverlust/

https://www.ratgeber-gesund-leben.de/naehrstoffe-fuer-deine-schoenheit/

https://www.ratgeber-gesund-leben.de/kokosol/

Deinen Fleisch- und Wurstkonsum solltest du allerdings deutlich einschränken, falls du darauf nicht verzichten kannst oder magst. Wusstest du, dass Fleisch in etwa 12 bis 24 Stunden im Darm verbleibt.

Bei Tieren ist das anders. Bei einer Katze bspw. ist der Darm deutlich kürzer als bei uns Menschen und da ist Fleisch nach zwei Stunden verdaut und hat den Katzenkörper wieder verlassen.

Der menschliche Darm ist im Grunde genommen für den Fleischkonsum gar nicht geeignet, denn der ist viel zu lang. Durch den Druck, der durch den Verbleib der Nahrungsreste im Darm entsteht, werden sog. Darmtaschen erzeugt. Diese Darmtaschen schieben sich im Laufe der Zeit meist als Bauch nach außen.

 

Verdauung – gesunder Darm – gesunder Mensch

Du siehst also, dass es überaus wichtig ist, deinen Stoffwechsel auf Trab zu halten. So bleibt auch die Darmflora aktiv.

Sollte das bei dir derzeit nicht der Fall sein, empfehle ich dir eine Entgiftung und die schrittweise Umstellung deiner Ernährung.

Auch Bewegung unterstützt dich bei deinem Anliegen. Falls du sportlicher Anfänger oder übergewichtig bist, oder falls du nicht weißt, welche Sportarten geeignet sind, so empfehle ich dir mein Buch!

Ferner kannst du deinen Körper mit besonderen, hochwertigen Vitalstoffen versorgen. Die Aminosäure-L-Tyrosin beispielsweise kurbelt den Stoffwechsel an und das findet deine Darmflora natürlich klasse. Allerdings kann dein Körper diese essentielle Aminosäure nicht selbst bilden. Diese muss von außen zugeführt werden.

Auch gibt es spezielle Nahrungsergänzungen die deine Darmflora unterstützen.

Lacto-Flora von Natura Vitalis

Anzeige

Ist dein Darm jedoch sehr verschlackt empfehle ich dir unbedingt zusätzlich eine Entgiftung durchzuführen!

Denn der Darm ist so wichtig! Er ist das zentrale Nervensystem. Dort sind viel mehr Nervenzellen vorhanden, als in unserem Gehirn. Daher kommt wohl auch der Spruch „höre auf dein Bauchgefühl“! Denn, wenn wir auf unseren Instinkt hören, liegen wir meist richtig.

Dir gefällt, was ich tue? Dann schreib mir gerne eine positive Bewertung auf Facebook. Hier kannst du direkt eine Bewertung schreiben. Je mehr Bewertungen ich erhalte, desto mehr Menschen kann ich mit meinen Tipps erreichen.

Auch freue ich mich auf deinen Kommentar!

 

Alles Liebe für dich!

Gabi

 

Verfolgen Gabriele Valerius-Szöke:

HINWEIS: Die in meiner Artikeln und auf meiner Website aufgeführten Produkte habe ich wirklich getestet: Die von mir für gut befundenen Produkte beinhalten sog. Affiliate-Links. Bei einem Kauf erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich gar nichts, auch dein Preis ist derselbe, ob ich nun eine Provision bekomme oder nicht. Ich bedanke mich bei allen, die mich auf diese Weise unterstützen und ich weiterhin diese wertvolle Arbeit für euch alle machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.